Worauf man beim Kauf von Bluetooth Headsets achten sollte

Bluetooth Headsets - Worauf man beim Kauf achten sollte | Avantree Hive Bluetooth Stereo Headset
In Deutschland ist das Telefonieren am Steuer eines Fahrzeugs verboten. Auch wenn dies einige Unverbesserliche noch immer gerne tun, hat sich dies bei den meisten Autofahrern mittlerweile durchgesetzt. Möchte oder muss man während der Fahrt trotzdem telefonieren muss man auf technische Hilfsmittel zurück greifen. In der Regel ist dies eine im Auto vorhandene, nachgerüstete oder im Smartphone selbst eingebaute Freisprecheinrichtung. Der ganz große Nachteil hierbei ist, dass alle anderen Fahrzeuginsassen Telefongespräche 1:1 mithören können. Das ist allerdings nicht immer gewollt. Neben anderen Vorteilen bieten hier Bluetooth Headsets eine komfortable Lösung. Doch wie bei allem, gibt es auch hier einige Dinge zu beachten.

Tragekomfort entscheidend bei Bluetooth Headsets

Bluetooth Headsets trägt man meistens über einen längeren Zeitraum. Zum Beispiel während der Autofahrt. Das Headset verbleibt, um es nicht ständig auf- und abzustzen, einfach im bzw am Ohr. Darum ist es einleuchtend, dass ein entsprechendes Headset auf Dauer nicht unangenehm zu tragen sein sollte. Entscheidend kann hierbei die Bauform des Bluetooth Headsets sein. Üblich sind hier Headsets mit Bügel, In-Ear Headsets oder eine Kombination aus beiden.

Welche Bauform als komfortabel betrachtet werden kann, hängt natürlich vom persönlichen Geschmack und der Form des eigenen Ohres ab. Alle Bauformen unterscheiden sich, je nach Hersteller, nämlich durchaus in Form und Größe. So habe ich zum Beispiel die Ehrfahrung gemacht, dass gerade In-Ear Headsets bei falscher Größe durchaus nicht unerhebliche Druckschmerzen verursachen können, wenn man sie länger trägt.  Darum ist es durchaus wichtig evtentuell entsprechende Headsets vorab Probe zu tragen bzw sich im Vorfeld über angebotene Modelle zu informieren. Hier finden sich weitere Informationen bezüglich der auf den Markt erhältlichen Bluetooth Headsets.

Natürlich gibt es darüber hinaus auch noch andere Bluetooth Headset Bauformen. Hierbei handelt es sich aber in der Regel um Stereo Headsets, die in erster Linie dem Musikgenuss dienen. Obwohl diese teilweise, wie das oben zu sehende Avantree Headset, durchaus auch über eine Telefonfunktion verfügen können. Trotzdem sind diese zur Nutzung als Fahrer eines Fahrzeuges höchst ungeeignet. Der Schwerpunkt liegt bei diesen Headsets einfach an anderer Stelle.

Die Bedienbarkeit

Bezüglich der Bedienbarkeit eines Bluetooth Headsets gibt es einige entscheidende Unterschiede. So gibt es Modelle, die sich einzig und allein über einen oder zumindest wenige Knöpfe bedienen lassen. Meistens beschränken sich die Funktionen hier auf das Annehmen, Ablehnen und Auflegen bei Telefonanrufen. Gelegentlich ist auch eine Wahlwiederholung bzw Rückrufunktion vorhanden. Möchte man allerdings eine bestimmte Person anrufen, ist man meist schon wieder gezwungen das Smartphone selbt in die Hand zu nehmen.

Deutlich besser sind hier Bluetooth Headsets, die über eine Sprachsteuerung verfügen. Was gerade beim Autofahren einen enormen Komfort- und Sicherheitsgewinn mit sich bringt. Denn per Sprachsteuerung sind dann nicht nur die Annahme und Ablehnung von Anrufen möglich, sondern auch die Anwahl bestimmter Telefonnummern. Somit ist es nicht mehr notwendig das Smartphone per Hand zu bedienen. Im Prinzip kann es sogar ganz in der Jackentasche verbleiben.

Die Akkulaufzeit

Nichts ist ärgerlicher als ein leerer Akku. Das wissen Smartphone Nutzer nur allzu genau. Gleiches gilt natürlich auch für den Akku eines Bluetooth Headsets. Es ist schlicht und ergreifend unkomfortabel, wenn auch das Headset permanent nach einer Steckdose zum Nachladen verlangt. Logisch, dass hier lange Akkulaufzeiten mehr als vorteilhaft sind. Wer den Herstellerangaben hier nicht vertraut, sollte vor dem Kauf entsprechende Testberichte lesen. Diese geben hier meistens Auskunft und lassen sich im Web leicht finden.

Zusammengefasst lässt sich also sagen, dass es bei einem Bluetooth Headset in erster Linie auf einen bequemen Sitz und hohen Tragekomfort ankommt. Entscheidend hierbei ist die Bauform und das Gewicht. Lässt es sich auch noch leicht bedienen und der Akku hält einen annehmbare Zeit durch, hat man sicherlich viel Freude mit seinen neuen Headset. Denn egal ob im Auto, am PC oder einfach beim Herumlaufen: Ein Komfortgewinn ist ein solches Headset allemal.

Über Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Markiert mit , .Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

2 Responses to Worauf man beim Kauf von Bluetooth Headsets achten sollte

  1. A. RabeA. Rabe sagt:

    New Post: Worauf man beim Kauf von Bluetooth Headsets achten sollte https://t.co/jgVDHWaUp2 #gadgets #smartphone https://t.co/hNwpLY8fur

  2. Phil sagt:

    Hey, eine Frage nur: Was genau ist eine ‘Gute Akkulaufzeit’?
    Damit ich weiß, was für einen Wert da nicht annehmbar ist etc.

    Danke + LG,
    Phil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *