Portrait: Kyberna AG aus Liechtenstein

Ohne intelligente IT- und entsprechende Softwarelösungen kann heute im Grunde kein Unternehmen mehr erfolgreich sein. Demzufolge ist es klar, dass sich auf dem Markt eine große Anzahl Anbieter deartiger Lösungen tummeln. Diese sind logischerweise gezwungen ihren Kunden einen nicht unerheblichen Mehrwert zu bieten. Andernfalls sind die Chancen am Markt zu bestehen doch eher gering. Einer dieser Anbieter ist der Full-Service Provider Kyberna AG mit Haupsitz in Liechtenstein, welche IT Business Lösungen für mittelständische Unternehmen zur Verfügung stellt.

Kernprodukte: k2yB und K2yhelp

Kern Business Software der KYBERNA AG sind die beiden Komplettlösungen k2yB für das Business Service Management und k2yhelp für professionelles Customer Service Management. Laut Kyberna AG würden deren  Lösungen auf modernster Technologie basieren und würden individuell an die Bedrüfnisse des Kunden angepasst. Um Zeit und Kosten zu sparen könnten viele Anpassungen aber auch vom Kunden selbst vorgenommen werden. Somit bietet das Unternehmen effiziente Komplettlösungen im Bereich der Business Software an.

Eigenes Datacenter

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Softwarelösungen bietet die Kyberna AG einen IT Infrastruktur Service. Hierbei stellt das KYBERNA Datacenter in Liechtenstein  eine hohe Verfügbarkeit der Daten und Applikation sicher. In Anbetracht der Tatsache, dass Datensicherheit im Datacenter Bereich noch immer an Bedeutung zunimmt, erweist sich der Standort Liechtenstein durchaus als Vorteil. Gilt Liechtenstein doch allgemein als besonders sicher und diskret. Ein weiterer Service am Standort ist die Kyberna Akademie, welche sowohl verschiende Trainings- als auch diverse Zertifizierungsleistungen abietet.

Langjährige Erfahrungen

Die Kyberna AG wurde bereits im Jahr 1986 durch Dr. Peter Ritter gegründet und kann somit auf langjährige Erfahrungen im Bereich Effizienzsteigerung im Unternehmensbereich mittels IT Lösungen zurück greifen. Das Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter an Standorten in Liechtenstein, Österreich und in der Schweiz. Zukünftig sollen das Rechenzentrum und die damit verbundenen Dienstleistungen weiter ausgebaut werden.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.