Wenn Google einen nicht kennt

Eine Webseite oder ein Blog lebt von Besuchern bzw auf Neudeutsch von Traffic. Was nichts anderes bedeutet, als dass sich jeder Blogger oder Webseitenbetreiber über jede Menge Besucher freut. Mögen viele Besucher für einen kleinen Blogger nur eine erfreuliche Sache sein, bedeuten Besucher für kommerzielle Seiten Geld. Umgekehrt bedeuten wenig Besucher, dass eine Webseite keine Umsätze generieren kann.

bezahlteArtikel.de – der Pay per Post Anbieter

Nachdem ich in einem früheren Artikel bereits einige PayPerPost Anbieter vorgestellt habe, möchte ich heute mal den Anbieter ” bezahlteArtikel.de ” vornehmen. PayPerPost, also das Schreiben und Veröffentlichen von Artikeln für Geld im eigenen Blog, ist für viele Blogger eine beliebte und durchaus lukrative Einnahmequelle. ” bezahlteArtikel.de ” ist auf dem deutschen Markt noch recht neu und dementsprechend noch nicht so überlaufen wie viele andere Anbieter.