Musical.ly Nutzer müssen zu TikTok migrieren

Eigentlich ist die App Musical.ly recht erfolgreich gewesen. Zwischenzeitlich mehr als 100 Millionen aktive Nutzer pro Monat ist definitiv eine Hausnummer. Doch das chinesische Medienunternehmen ByteDance, welches Musical.ly letztes Jahr für 800 Mio US-Dollar übernommen hat, schließt die App nun. Alle Nutzer werden automatisch zur ByteDance eigenen App TikTok migriert.  Laut ByteDance kommt TikTok auf 500 Millionen aktive Nutzer pro Monat.

Musical.ly war vor allem bei Teenagern sehr beliebt. Mit der App konnte man kurze Playback-Videos drehen und im Anschluss mit der Welt teilen. Interessanterweise war hier ein Zwillingspaar aus Schwaben (Lena und Lisa) mit 30 Millionen Fans am erfolgreichsten auf Musical.ly. Wo Licht ist, ist allerdings meist auch Schatten. Und so stand Musical.ly oft auch in der Kritik, weil Nutzer hier durchaus freizügige Videos hochluden und passende Schutzmaßnahmen dagegen nicht ausreichten. Verbraucherschützer warnten deshalb vor Missbrauch und sexueller Nötigung.

Ob die Nutzer mit der Zwangsmigration zu TikTok wirklich glücklich sind, wird sich noch zeigen. Zumindest im Play Store sammeln und häufen sich mittlerweile die negativen Bewertungen.

Tik Tok Clips

So sieht das übrigens dann aus, was die Nutzer bei TikTok so für Clips drehen

 

Die Tik Tok App

TikTok
TikTok
Entwickler: musical.ly
Preis: Kostenlos+
  • TikTok Screenshot
  • TikTok Screenshot
  • TikTok Screenshot
Anzeige
Tagged , , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.