D-Link Exo Router – es geht auch extravagant

EXO Router DIR-869, Seitenansicht

Router sind für die meisten Menschen wohl nichts anderes als kleine graue Kästen mit ein paar Lämpchen, die auf irgendeine Art und Weise eine Verbindung in das Internet ermöglichen oder zumindest das heimische Netzwerk erweitern. Das ist zwar nicht ganz die Definition eines Routers, aber das sei mal dahingestellt. Als was sie in der Regel aber nicht durchgehen, ist  als Design- oder gar Einrichtungsgegenstand. Wie gesagt: normalerweise sind es kleine, einfarbige Kästchen. D-Link scheint genau dies nun ändern zu wollen. Denn die demnächst erscheinenden D-Link Exo Router kommen doch ziemlich extravagant daher. weiterlesen

Echtzeit Ethernet in der Automatisierungstechnik

Ethernet ist weltweit die führende Technologie zum Betrieb lokaler Netzwerke. Entwickelt 1973 und seit 1980 von Arbeitsgruppen der IEEE technisch weiterentwickelt und die Weiterentwicklung in den IEEE 802.x Standards festgeschrieben. Das normale Übertragungsmedium ist eine Kupferleitung mit zwei verdrillten Doppeladern. Dies dient dazu gleichzeitig senden und empfangen zu können. Die Verkabelung erfolgt dabei sternförmung unter Verwendung eines Switch. Im Laufe der Zeit führte die Entwicklung zu immer schnelleren Übertragungsraten. Angefangen bei 10 MBit/s (klassisch) über 100 MBit/s (Fast Ethernet) und1000 MBit/s (GBit-Ethernet) bis zu 10 GBit/s. Vor allem in Verbindung mit dem Protokoll TCP/IP ist Ethernet heute defacto „Allgemeingut“ mit entsprechend geringen Kosten für die Hardware. weiterlesen

So teuer kommt Cybercrime Unternehmen zu stehen

Cybercrime Unternehmen

Wird ein Unternehmen Opfer von sogenannter Cyberkriminalität, wird es schnell sehr teuer für das Unternehmen. Und es kommt noch nicht einmal selten vor. So sind laut der Studie „e-crime 2015“ der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG fast 40% der deutschen Unternehmen in den letzten zwei Jahren Opfer von Computerkrimaniltät geworden. weiterlesen

Infografik: BIG DATA im Alltag

Big Data bezeichnet eine Sammlung von großen und komplexen Datensätzen, die mit konventionellen Datenbanksystemen nur schwer zu erfassen sind, verarbeiten, abzuspeichern, zu suchen und zu analysieren sind. Die Verwendungsmöglichkeiten von Big Data formen und verändern die Welt um uns und bieten nützliche Einblicke in unseren Alltag. weiterlesen

Sicherheitslücken in Routern und woher sie kommen

Die AVM FritzBox 7490 (Quelle: AVM)

Der gemeine DSL Router stellt die Verbindung des heimischen lokalen Netzwerks in das Internet dar. Und das macht ihn quasi zur letzten Verteidungslinie. Schlimm wird es, wenn diese Linie löchrig wie ein Schweizer Käse ist und die Einfallstore für die Bad Guys „groß wie Scheunentore“ sind. Der Schaden der entsteht, wenn ein Bad Guy solche Lücken ausnutzt ist dabei oft alles andere als trivial. Es droht finanzieller Schade durch Missbrauch der Telefon- bzw DSL Leitung, Datenverlust oder Identitätsdiebstahl. Und die Liste der in letzter Zeit bekannt gewordenen Sicherheitslücken diverser Router ist durchaus beachtlich. Doch durch was entstehen diese Lücken? weiterlesen

Die Problematik des mobilen Surfens

Offene WLAN Hotspots sind in Deutschland ein wirklich seltene Sache. Meist findet man sie lediglich an Flughäfen oder Bahnhöfen. Manchmal auch in Shopping Centern. Wirklich Spaß macht das Surfen über diese Hotspots allerdings meist nicht. Viel zu langsam ist hier die Verbindung meist. Und die geringe Verbreitung von Hotspots liegt in Deutschland sicherlich am Damoklesschwert Störerhaftung, welches bedrohlich über WLAN Hotspot Betreibern kreist. Demgegenüber stehen allerdings immer mehr mobile Endgeräte, die ins Web „wollen“. weiterlesen

Überwachung per Netzwerkkamera

Ein Webcam hat im Grund fast jeder daheim. Entweder fest eingebaut in einen Laptop oder als externe USB Version am heimischen PC. Und damit ist auch gleich der Haupteinsatzzweck einer klassischen Webcam definiert. Sie ist von einem Computer abhängig und dient somit eigentlich erstmal nur der visuellen Kommunikation per Videochat. Als Überwachungskamera ist eine Webcam nur bedingt geeignet. Deutlich besser als Überwachungskamera geeignet, da sie unabhängig von einem PC arbeiten und Fernzugriff bieten, sind sogenannte IP- bzw Netzwerkkameras. weiterlesen

Lockerung der Störerhaftung bei offenen WLANs

Schon mal gefragt, warum es in Deutschland vergleichweise wenige wirklich offene WLAN Hotspots gibt? Obwohl zum Beispiel Cafes, Lokale und auch einige Geschäfte gern anbieten würden. Am technischen Aufwand dürfte es kaum liegen. Denn der ist verhältnismässig gering. Viel wahrscheinlicher liegt der Grund an der in Deutchland üblichen Störerhaftung und der daraus resultierenden Rechtsunsicherheit für Hotspot-Betreiber. weiterlesen

Schneller surfen mit den richtigen Einstellungen

Die Zahlen klingen gut. Internet Provider preisen Download Geschwindigkeiten mit 16000 kBit/s und mehr an. In der Praxis werden diese Geschwindigkeiten meistens eher selten tatsächlich erreicht. Das ist kein Geheimnis. Allerdings ist es bei weitem nicht immer der Provider der auf die Surf-Bremse tritt. Oft kann man mit den richtigen Einstellungen noch einiges herausholen. weiterlesen

SDSL – Wenn auch der Upstream flott ist

Eigner Webserver, die Daten in der eigenen Cloud oder die große Lösung Smart Home! Und alle Server stehen daheim in den eigenen vier Wänden. Wer schon einmal versucht hat einen deartigen Server ins Netz zu bringen, kennt die Probleme, welche hierbei unweigerlich auftreten. Zum einen erfordern dynamische IP Adressen, wie sie von DSL Anbietern vergeben werden, Notlösungen durch Dienste wie DynDNS. Und zum anderen merkt man sehr schnell, dass eine DSL Verbindung im Downstream zwar recht schnell sein kann, aber der für den Server Betrieb wichtigere Upstream durchaus den ganzen „Spaß“ ausbremst. weiterlesen