Funtext: Aus der Bedienungsanleitung einer elektronischen Weihnachtskerze

Manche Bedienungsanleitungen sind wirklich schwer verständlich und kompliziert geschrieben. Noch schlimmer wird es allerdings, wenn der Schreiber der Anleitung die Sprache nicht einmal ansatzweise versteht und die Anleitung in der Ursprungssprache einfach durch eine Übersetzungssoftware jagt. Dann kommt etwas heraus was vieles macht, aber sicher nicht die Funktion eines Produktes erklärt.

Beispiel gefällig? Bitte sehr! Aus der Bedienungsanleitung für eine elektronische Weihnachtskerze:

1. Auspack und freu.
2. Slippel A kaum abbiegen und verklappen in Gegenstippel B fuer Illumination von GWK 9091.
3. Mit Klamer C in Sacco oder Jacke von Lebenspartner einfraesen und laecheln fuer Erfolg mit GWK 9091.
4. Fuer eigens Weihnachtsfeierung GWK 9091 setzen auf Tisch.
5. Fuer kaput oder Batterie mehr zu Gemutlichkeit beschweren an: wir, Bismarckstrasse 4.
Fuer neue Batterie alt Batterie zurueck fuer Sauberwelt in deutscher Wald.

Wie navigieren Reinigungsroboter durch die Wohnung?

Ganz gleich ob Saugroboter, Wischroboter oder ein hybrider Saug-/Wischroboter – eines steht fest: Die Teile sind unheimlich praktisch. Zwar muss man als stolzer Besitzer eines solchen Roboters gelegentlich noch immer selbst zum Staubsauger oder zum Wischmop greifen, aber die kleinen Helferlein führen regelmässige Grundreinigungen durch, halten so die Wohnung im Prinzip sauber und bringen dem Besitzer einen nicht zu unterschätzenden Komfortgewinn. weiterlesen

Smart Home Netzwerkprotokolle – die Qual der Wahl

Keine Frage: das vernetzte Zuhause ist im Trend. Auf dem Markt tummeln sich eine ganze Reihe Anbieter, die sogenannte Smart Home Komponenten anbieten. Komponenten, die zum Beispiel die Wohnungsbeleuchtung steuern oder im Winter dafür sorgen, dass die Räume immer die passende kuschelige Temperatur haben. Das Ganze natürlich “smart”, also immer zum richtigen Zeitpunkt und in der richtigen Kombination. weiterlesen

Das iPhone in der Hülle

Es ist wohl das teuerste Smartphone, welches es aktuell zu kaufen gibt. Mit einem Kaufpreis von über 1000€ ist das iPhone X im wahrsten Sinne des Wortes ein kleiner Schatz, zumindest vom Wert her, den man da mit sich herumschleppt. Aber auch solch wertvolles Gerät ist leider nicht von Natur aus gegen kleine Missgeschicke, Abnutzung oder kleinere Unfälle geschützt. weiterlesen

Das Smartphone-Entertainment im schnellen Wandel

eit konnte man sich unter Smartphone-Unterhaltung nur kleine und billig gemachte Spiele vorstellen, bei denen sich einfach nur Süßigkeiten auf dem Bildschirm bewegten. Springen Sie ins Jahr 2017 und wir erleben eine gigantische Industrie mit Millionenumsätzen, die 2016 mehr Umsatz machte, als alle Kinokassen weltweit (laut der Branchenreporter SuperData Research und Unity Technologies). Diese Tatsache ist der Weiterentwicklung der Smartphone-Technologie sowie der Einführung anderer Mobiltechnologien, wie z. B. die Virtuelle Realität (VR) und dessen Cousin Augmented Reality (AR) zu verdanken. Durch den Zugriff der Spieler auf relativ günstiges VR und AR ermöglichten diese Technologien der Smartphone-Unterhaltungsindustrie einen Wandel zu vollziehen, den man nur als eine Transformation beschreiben kann. weiterlesen

Der erste Sportwagen aus dem 3 D Drucker

Ja, Sie haben richtig gelesen. Es ist gelungen, ein richtiges Auto, einen Sportwagen, komplett mit dem 3 D Drucker zu bauen. Der Wagen verfügt über 700 PS und ist 630 kg schwer. Von null auf hundert schafft er es in um die drei Sekunden und hält damit mit Porsche, Ferrari, Lamborghini und Co. ohne weiteres mit. Das innovative Fahrzeug wird mit Erdgas angetrieben und wurde entwickelt vom amerikanischen Start-Up Unternehmen Divergent. Alle Teile des Autos entstanden in 3 D Druck, das heißt, sie wurden am Computer entworfen und dann aus Kunststoff- und Metallsand schichtweise von einem Laser gedruckt, indem der Sand erhitzt wird und so in die gewünschte Form kommt. weiterlesen

Powerbank als Werbeartikel

Es steht vollkommen außer Frage. Das Smartphone ist zu einem ständigen Begleiter geworden. Auch oder gerade weil es so viele unterschiedliche Aufgaben für uns übernimmt. Es ist “Abspielstation” für Musik, früher übernahm dies der MP3 Player. Das Smartphone dient als Kompaktkamera um jederzeit Bilder machen zu können. Es hält Kontakt zu unseren sozialen Kontakten via Facebook und Co. Es übernimmt manchmal die Aufgabe eines Einkaufszettels und Pizza bestellen wir mittlerweile auch per Smartphone App. Und viele andere Dinge mehr werden mit den kleinen Geräten erledigt. Achja, telefonieren kann man mit einem Smartphone auch noch. Kurz gesagt, ohne Smartphone sind wir heute eigentlich ziemlich aufgeschmissen. weiterlesen

DJI Matrice 200 – Ein Multicopter für Profis

Die DJI Matrice 200 ist ganz klar ein Multicopter für den professionellen Bereich. Durch ihre besonderen Eigenschaften kommt sie vor allem in der Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz. Die einzigartige Technik, die die Matrice 200 besonders macht, ist auch schon in der Inspire 2 von DJI verbaut und ist somit über Jahre bewährt. Beide Kopter, d.h. sowohl die DJI Inspire 2 als auch die Matrice 200 gehören zu den professionellen Mulitcoptern, die je nach Ausstattung über 10.000 Euro kosten können. weiterlesen

Smarte Armbänder boomen

Das ist schon interessant. Ganz offiziell sind, laut diverser Medien, Smartwatches und sogenannte Fitnessarmbänder ja ein Flop. Als Grund wird häufig gesagt, dass Smartwachtes und Co für den Nutzer nur einen geringen Mehrwert bieten. Und für die Hersteller würde sich das Geschäft mit den smarten Uhren nicht rechnen. So kann man es zumindest landauf-landab in diversen Publikationen nachlesen. weiterlesen