2019: Das Jahr für VR 

Obwohl die ersten VR-Brillen schon seit Jahren auf dem Markt sind, war 2019 für viele Tech-Freunde das Jahr der virtuellen Realität. Im vergangenen Jahr wurde aus einer coolen Idee für Nerds und Gamer ein wahres Massenprodukt, das nicht nur erschwinglich, sondern auch mit zahlreichen Geräten, Spielen und Apps kompatibel ist. VR wird heute nicht mehr nur in der Spielewelt angewandt – wobei dies immer noch die stärkste Domäne ist – sondern findet auch bei anderen Märkten Anklang. Was sich 2019 in der Welt von VR getan hat und was die Zukunft bringen könnte, erfährst Du bei uns!

Neue Brillen auf dem Markt

Eine der größten Releases im Bereich von VR war 2019 auf jeden Fall die Oculus Quest, eine eigene Brille von dem Unternehmen Facebook, die bisher nur mit eigenen Spielen funktionierte. Mehr als 50 verschiedene Spiele – neue sowie auch bekannte Titel – können derzeit mit der Stand-Alone-Brille von Facebook gespielt werden, die Inkompatibilität mit anderen Geräten war jedoch ein Grund für niedrige Verkaufszahlen. Mit Oculus Link, einem Kabel, das seit November 2019 erhältlich ist, kann die Brille nun jedoch auch mit dem PC verbunden werden, sodass mittlerweile auch Steam VR-Spiele geöffnet werden können. Auch die Valve Index, die neue Brille des Unternehmens Valve, wurde dieses Jahr mit großer Spannung erwartet. Durch die erhöhte Schärfe und das geringe Nachleuchten wurde sie von vielen als die Zukunft der VR-Technologie gefeiert. Smartphone-VRs sind im vergangenen Jahr hingegen zurückgegangen. Viele Projekte, wie z. B. Google Cardboard, sind mittlerweile als Open Source freigegeben und werden nicht mehr weiterentwickelt. Mit der hervorragenden Qualität neuer Brillen können die günstigen Smartphone-Konstruktionen nicht mehr annähernd mithalten.

Die Spiele des Jahres

Obwohl VR auch in anderen Sektoren zunehmend mehr Einsatzmöglichkeiten findet, wird die Technologie vorläufig insbesondere im Gaming eingesetzt. Die Spielehighlights von 2019 sind ebenfalls Grund, warum letztes Jahr besonders im Zeichen von VR steht, denn diese Games sind hervorragend. Der Titel Stormland wurde von Fans hochgelobt und als das Action-Adventure einer neuen Technologiegeneration bezeichnet. Darin schlüpfen Spieler in die Rolle eines Roboters und können aus der Egoperspektive grandiose Aussichten erleben. Mit ausgestreckten Armen, fliegt man über den Wolkenhimmel, klettert an Hängen und altertümlichen Gebäuden entlang und genießt wunderbare Panoramaausblicke. Hier werden alle Vorteile von VR bestens genutzt. Auch das Spiel Asgard’s Wrath sorgte für Standing Ovations. Der Fantasy-Epos erinnert an Spiele wie Skyrim, lebt aber vor allem von dem VR-Erlebnis. Mit den Bewegungscontrollern werden wilde Kämpfe mit Schwert und Schild ausgetragen und Feinde in die Flucht geschlagen.

Die Zukunft von VR

Durch die qualitativen VR-Geräte und Spiele wird die VR-Technologie wohl noch länger für Gamer interessant bleiben. Dabei wird die Auswahl der Genres zunehmend breiter werden und das Angebot weiterhin steigen. Waren es bisher vorwiegend Action- und Adventure-Games, die für VR-Technologien entwickelt wurden, sieht man immer mehr Rollenspiele auf dem Markt. Sogar VR Casinos könnte es in Zukunft für die VR-Brille geben. Dabei sollen Spieler ein virtuelles Casino betreten und sich wie in landbasierten Spielbanken einfach an einen Spieltisch der Wahl setzen können. Bemühungen für eine immersive Spielerfahrung im Online Casino gibt es bereits, denn Anbieter wie William Hill verfügen bereits über Live Casinos, bei denen mit echten Croupiers gespielt werden kann. Diese werden derzeit per Livestream an Spieler übertragen. Eine Kombination mit der VR-Brille wäre hier eine gute Möglichkeit, um die Realitätsnähe noch weiter zu steigern. Aber auch in anderen Sektoren wird VR mehr Bedeutung erlangen. So kann die Technologie z. B. für das Lernen gewisser Abläufe in Unternehmen eingesetzt werden. Die damit verbundene Gamification von Lerninhalten soll auch dabei helfen, schneller und effizienter zu lernen.

2019 war für VR-Technologien ein wichtiges Jahr, denn das Erscheinen hochwertiger Brillen und anspruchsvoller Spiele hat die virtuelle Realität aus seiner Nische geholt und zu einem Massenphänomen werden lassen. Wir sind gespannt, was uns 2020 noch erwartet!

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.