Mit dem Bloggen erfolgreich durchstarten

Influencer zählt heute als ein richtiger Beruf, was vor allem daran liegt, dass man als Blogger viel Geld verdienen kann. Natürlich müssen die betreffenden Personen auch einiges für ihren Ruhm tun, ein schöner Job ist der Beruf des Bloggers dennoch. Es ist gar nicht so schwer, im Internet mit den eigenen Fähigkeiten so richtig durchzustarten.

Girl am Computer

Tipps für Anfänger

Wer seinen eigenen Blog gerade erst aufbaut, der sollte einige Dinge vorab wissen. Schon bevor es um den Aufbau der Website geht, muss das Thema festgelegt werden. Die meisten Menschen sind vielseitig interessiert. In diesem Fall fällt es recht schwer, sich auf nur ein Hobby oder ein besonderes Interesse festzulegen. Getan werden sollte das trotzdem, denn allzu gemischter Content kommt bei der Leserschaft in der Regel nicht gut an. Bloggen funktioniert eher nach der Devise: Einen Themenschwerpunkt bedienen und das dafür richtig!

Sobald das Thema feststeht, sollten angehende Blogger eine Homepage erstellen. Wer sich so gar nicht mit dem Thema Webdesign und Programmieren auskennt, der muss sich an dieser Stelle professionelle Hilfe mit ins Boot holen. Es gibt inzwischen spezielle Agenturen, die für kleines Geld beim Aufbau der Seite helfen.

Bekanntheit steigern

Natürlich kommen die Leser eines Blogs heute nicht mehr von ganz alleine auf die Internetpräsenz. Vielmehr muss der Blogger aktiv dafür sorgen, dass die eigene Plattform immer bekannter wird. Das funktioniert zum Beispiel, indem viel auf anderen Blogs kommentiert wird. Ergänzend dazu kommen Gewinnspiele oder spezielle Rabattcode für populäre Shops immer gut an. Die Nachricht, dass es auf dem Blog etwas kostenlos gibt, verbreitet sich meist wie ein Lauffeuer.

Um heute erfolgreich mit einem Blog durchstarten zu können, sollte der eigene Name nicht nur den Blog schmücken, sondern auch in sozialen Medien auffindbar sein. Ein Account bei Instagram und Facebook sind fast schon Pflicht, wenn nicht nur spezielle Produkte, sondern die ganze Blog-Identität vermarktet werden soll. Natürlich müssen gerade neue Blogger auch auf diesen Plattformen dafür sorgen, dass sie sich wichtige Kontakte zu erfolgreichen Persönlichkeiten aufbauen. Das funktioniert nur durch kontinuierliche Interaktion, wie das Kommentieren und Liken fremder Bilder und weiterer Inhalte.

Gute Inhalte mit Mehrwert bieten

Neben dem Vernetzen und den technischen Komponenten sind vor allem die Inhalte des neuen Blogs entscheidend. Es bietet sich an, dass der Blog erst dann öffentlich gestellt wird, wenn bereits mehr als ein Beitrag veröffentlicht werden kann. Ansonsten werden neue Besucher Bedenken haben, dass sich das Abonnieren und regelmäßige Besuchen lohnt. Bei aller Ungeduld gilt hier: Erst Inhalte produzieren und dann die eigene Website live stellen.

Wenn der Inhalt nicht nur hochwertig, sondern auch einzigartig ist, kommt das besonders gut bei der Leserschaft an. Natürlich ist es vollkommen legitim, wenn man sich als Blogger von anderen Bloggern inspirieren lässt. Es kommt allerdings nicht so gut an, wenn Inhalte einfach abgekupfert oder nur leicht abgewandelt auftauchen. Erstens merken die Leser diesen Trick recht schnell und zweitens kann die Konkurrenz im schlimmsten Falle mit rechtlichen Schritten drohen. Inhalte gemeinsam mit anderen Bloggern können trotzdem erstellt werden, zum Beispiel in Form von gemeinsamen Tags oder sonstigen Kooperationen.

Damit Leser wiederkommen, muss der Blog ihnen einen echten Mehrwert bieten. Das ist nur dann der Fall, wenn mehr als bereits Bekanntes aufgegriffen wird. Gute Blogger lassen echtes Wissen und Erfahrungen aus dem Alltag in ihre Texte einfließen. Das wirkt authentisch und regt zum Weiterlesen und Wiederkommen an. 0815-Content führt zu nichts.

Bookmark the permalink.

About Sebastian

Eigenlich Autor des bekannten Gaming Blogs KarasuGames, doch hin und wieder schreibt Sebastian auch mal auf Addis Techblog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.