2021 wird es keine neuen Emojis geben

Es ist erstaunlich in welchen Bereichen die Corona Krise überall zuschlägt. Nun hat es die allseits beliebten Emojis getroffen. Denn das Unicode Consortium hat beschlossen, dass der Unicode Standard in Version 14 erst sechs Monate später erscheinen wird.

Version 13 wird kommen

Nicht betroffen ist glücklicherweise Version 13. Das heisst, dass die Emojis für 2020 normal geplant sind und wahrscheinlich in der zweiten Jahreshälfte für Android, iOS und Co erscheinen werden. Für 2021 sieht es aufgrund des Beschlusses allerdings in Bezug auf neue Emojis düster aus.

Veröffentlichung des neuen Standards erst im Winter

Denn auf die Schnelle legt sich das Unicode Consortium in der Regel nicht auf neue Emojis fest. Potentielle, neue Emojis werden erst ausführlich diskutiert, bevor man sich festlegt und dann der Rollout beginnen kann. Dieser findet in der Regel im Sommer bzw Herbst eines Jahres statt. Da sich aber nun alles für 6 Monate verschiebt, wäre der Rollout für Version 14 des Unicode Standards theoretisch erst im Winter 2021 frühstens möglich. Was für die meisten Dienste und Systeme sicher zu spät für eine Implentierung im Jahr 2021 ist. Somit würde dies erst im Jahr 2022 stattfinden können.

Unklar hingegen ist, was mit Version 15 passiert. Kehrt man für diesen Unicode Standard wieder zum normalen, zeitlichen Ablauf zurück? Wenn ja, würd dies bedeutet, dass es im Jahr 2022 zweimal neue Emojis geben würde. Einmal im Frühjahr und einem im Sommer.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Über Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.