Wie wichtig sind die WordPress Updates?

Mit Updates ist das so eine Sache. In den allermeisten Fällen ist es in der Tat wirklich so, dass Bugs behoben werden oder neue Funktionen hinzugefügt werden. Das ist bei WordPress Updates auch nicht anders.

WordPress Blogger kennen das: Kaum ein Tag vergeht, an dem nicht irgendein WordPress Update für irgendein Plugin erscheint. In der Regel radieren hier die Programmierer der Plugins kleinere Fehler aus. Manchmal werden aber auch Sicherheitsprobleme behoben. Und gerade diese Sicherheits Updates verlangen es in der Regel sofort durchgeführt zu werden, während Funktionserweiterungen in der Priorität durchaus weiter unten angesiedelt werden können. Zum Glück kann man bei jedem Update im Changelog nachlesen, warum dieses Update erscheint.

[sam id=”11″ codes=”true”]Soll man nun alle WordPress Updates durchführen? Meine Meinung ist da recht einfach: Warum nicht? Im Normalfall ist das Update in Sekundenschnelle erledigt und in der Regel kommt es dadurch auch nicht zu Problemen.

Aber genau hier liegt auch die Gefahr eines WordPress Updates. Es durchaus passieren, dass ein Update Probleme macht und gewisse Dinge nicht mehr funktioniern. Ein harmloser Fall, der mir selbst passiert ist, war ein YouTube Plugin. Dieses zerschoss mir nach einem Update das komplette Layout meines Blogs. Allerdings war das Problem nach einem Downgrade schnell wieder behoben.

WordPress Updates organisieren

Blogger, die mehrer Blog ihr eigenen nennen, sollten sich übrigens mal InfiniteWP ansehen. Diese serverbasierte Lösung bietet eine Update Verwaltung für mehrere Blogs vereint auf einem Dashboard! Somit sind schnelle Updates auf allen Blogs kein Problem mehr. Zusätzlich bietet das Tool auch noch eine Backup Funktion. Nutzt man diese, kann bei einem Update eigentlich nichts mehr passieren. Notfalls spielt man dann das, hoffentlich angefertigt, Backup wieder ein und alles ist ok.

Diesen Artikel habe ich im Rahmen des Webmaster Fridays geschrieben.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Wie wichtig sind die WordPress Updates?

  1. Katrin says:

    Hi Andreas,

    danke für den Tipp mit dem Multiblog Tool. Das muss ich glatt mal bei meinen Blogs ausprobieren. Weisst du, ob es vlt. ein Tool gibt, wo man mehrere Blogs mit versch. IP’s aufsetzen und verwalten kann?

    Gruß
    Katrin

  2. Katrin says:

    Danke. Dann test ich das mal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.