Komplexizität der Suchmaschinenoptimierung

Google ist und wird wohl auch in absehbarer Zeit Marktführer unter den Suchmaschinen Anbietern in Deutschland sein und bleiben. Zwar gibt es durchaus alternative Suchmaschinen, wie z.B. Bing oder Yahoo, aber gerade als Blogger kommt man um Google definitiv nicht herum. Ein Blog der nicht von Google indexiert wurde, existiert defacto nicht. Ein Blog der kein gutes Ranking innerhalb der Google Serps aufweist, wird nicht gefunden.

Darum ist es von enormer Wichtigkeit eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung durchzuführen. Hobby Blogger werden sicherlich entsprechende Massnahmen in eigener Hand durchführen. Kommerzielle Webseiten wenden sich zumeist an einen Anbieter Suchmaschinenoptmierung.

Verbrannte Domains

Der Grund für Kommerzielle ist klar! Was auf den ersten Blick vielleicht einfach danach aussieht, ein paar nette Links auf die eigene Seite zu erhalten, ist in Wahrheit mehr und vor allem ein wesentlich komplexeres Thema. Eine gute SEO Strategie kann definitiv die Auffindbarkeit einer Webseite und somit auch die Gewinne steigern. Eine schlechte Strategie allerdings, kann oft mehr schaden, als nützen. Google, und wie bereits erwähnt zählt eigentlich nur Google, reagiert empfindlich auf offensichtliche Manipulationen und übertriebene Suchmaschinenoptimierung. Passt man nicht auf, ist eine Domain (und somit der Blog oder die Webseite) verbrannt. Abgestraft von Google, fliegt sie entweder ganz aus dem Google Index oder landet auf den hinteren Plätzen.

Die Gründe, warum Google eine Webseite als überoptimiert einstuft, können vielfälltig sein. Ein verbreiteter Grund ist z.B. das sogenannte Keyword Stuffing. Was nichts anderes bedeutet, als dass ein bestimmtes Keyword zu oft auf einer Webseite vorkommt. Hier gilt es vorsichtig zu sein und eine gewisse Keyword Dichte nicht zu überschreiten. Allerdings auch nicht zu unterschreiten. Denn dann hat der Text für Google keine Relevanz bezüglich des Keywords.

Links alleine reichen nicht

Google selbst gibt an, weit über 200 Faktoren in die Relevanz-Bewertung einer Webseite mit einzubeziehen. Welche das genau sind, darüber schweigt Google. Alle Tipps, welche man im Web findet, beruhen einzig und alleine auf Erfahrungen verschiedener Menschen. Eingehende Links sind wichtig, ausführliche Texte, Keyword-Dichte, Bilder mit passenden Alt-Texten usw, usw, usw. All das kann das Ranking stärken. Sofern richtig angewandt. Macht man hier Fehler, kann man sich schon mal einen neuen Domain-Namen überlegen.

Google selbst gibt eigentlich nur einen Tipp zur Suchmaschinenoptmierung: Schreib für Menschen und nicht für Maschinen.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Komplexizität der Suchmaschinenoptimierung

  1. Alex says:

    Danke für den tollen Artikel. Jetzt weis ich was ich bei meinem nächsten beitrag beachten muss und werde. Mach weiter so bitte 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.