AEG BSS 4803 – Bluetooth Sound System im Test

Wenn ich an AEG denke, fallen mir spontan eher Küchengeräte und Waschmaschinen ein. Von daher fällt das Gadget, was ich hier in die Finger bekommen habe, etwas aus der Reihe der Assoziationen, welche ich mit AEG in Verbindung setze. Denn ganz offensichtlich ist das BSS 4803 von AEG keine Waschmaschine. Sauber klingt dieses Bluetooth Sound System trotzdem.

Ausgefallenes Design

Das AEG BSS von Vorne. Deutlich zu sehen das blaue LED Ambient Light (Foto: Andreas Rabe)

Das AEG BSS von Vorne. Deutlich zu sehen das blaue LED Ambient Light (Foto: Andreas Rabe)

Was sofort auffällt, ist das durchaus ausgefallene Design. Während andere Soundsysteme oftmals nur schwarze Kästen sind, kommt das BSS 4803 in einer sehr geschwungenen Optik daher. Sehr schön finde ich, dass die beiden Lautsprecher mit rotem Stoff bespannt sind. Der obere Bereich besteht aus Kunststoff in Klavierlack-Aufmachung. Was ich allerdings für einen kleinen Nachteil halte, denn die Touch-Bedienelemente befinden sich ebenfall dort. Und Klavielack-Optiken haben leider die Eigenschaft, dass man wirklich jeden Fingerabdruck deutlich sieht. Ein trockenes Microfaser-Tuch schafft aber schnell Abhilfe.

Ein optisches Highlight, im wahrsten Sinne des Wortes, ist das eingebaute Ambient Light des BSS 4803. Unterhalb des Gerätes befindet sich eine LED Leiste, welche je nach Betriebsmodus rot oder blau leuchtet. Die Leiste lässt sich allerdings auch ausschalten. Was durchaus vorteilhaft ist: denn ist das Gerät an sich ausgeschaltet, leuchtet die Leiste dauerhaft rot.

Anzeige

Anschlussmöglichkeiten

Kabelgebunden

Mitgeliefert bekommt man, neben dem eigentlichen Gerät, einer Fernbedienung und dem obligatorischen Handbuch, noch ein 3,5mm Klinkenkabel (male/male) und ein sehr kurzes

Anschluss für USB Datenquelle auf der rechten Seite. Das AEG BSS kann Musikdateien direkt vom USB Stick abspielen! (Foto: Andreas Rabe)

Anschluss für USB Datenquelle auf der rechten Seite. Das AEG BSS kann Musikdateien direkt vom USB Stick abspielen! (Foto: Andreas Rabe)

USB-Verlängerungskabel. Mittels des Klinkenkabels lässt sich eine beliebige Audioquelle anschliessen und das USB Kabel dient dem Anschluss eines USB-Sticks. Wobei der Stick auch direkt in das BSS 4803 gesteckt werden kann.

Bluetooth

Der eigentliche Hauptmodus ist allerdings die Verbindung mit einer Bluetooth-Audioquelle. Gewöhnlich wären dies Smartphones und Tablet-PC. Allerdings funktioniert es auch ganz hervorragend mit PC und Laptop, sofern diese über Bluetooth verfügen. Die Koppelung funktioniert dabei in allen Fällen problemlos. Nach dem Einschalten des Bluetooth Modus am BSS 4803 wartet das Gerät bis es von einer entsprechenden Quelle gefunden wurde und kann dann gekoppelt werden.

Gekoppelte Geräte erkennen das BSS 4803 als Bluetooth Kopfhörer. Audiosignale werden dementsprechend, bei bestehender Kopplung an, an das BSS 4803 gefunkt. Das funktioniert, unter den für Bluetooth üblichen Reichweitenbeschränkungen, auch wunderbar.

Der Sound des BSS 4803

Das BSS 4803 verfügt über keine eigenen Soundeinstellungen. Der Klang hängt also massgeblich von der Audio-Quelle und den dortigen Einstellungen ab. Gerade mit meinem Android Smartphone musste ich etwas expermimentiern bis ich einen Sound gefunden hatte, der mir gefiel. Bei der Kopplung mit einem Windows PC klang die Grundeinstellung allerdings schon gut.

Das BSS 4803 bringt einen ordentlichen, leicht basslastigen Sound hervor. Die 200 Watt sorgen für raumfüllenden satten Sound. Allerdings hat er leichte Schwächen, was die Höhen angeht. Aber im großen und ganzen klingt da Gerät überraschend gut.

Die Bedienung

Bedienfeld des AEG BSS und die Klavierlack-Oberfläche. (Foto: Andreas Rabe)

Bedienfeld des AEG BSS und die Klavierlack-Oberfläche. (Foto: Andreas Rabe)

Bei bestehender Bluetooth Kopplung oder Verbindung mittels Klinkenkabel beschränkt sich die Bedienung allein auf das Ein- und Ausschalten, sowie die Lautstärke-Einstellungen. Verbindet man allerdings einen USB Stick mit MP3 Dateien mit dem BSS 4803 kommen die Bedienelemente auf der Oberseite des Sound Systems zum Einsatz. Hiermit lassen sich die bekannten Funktionen, wie Titel Vor und Zurück, Start/Stop und Pause nutzen. Alternativ lässt sich hierzu allerdings auch die Fernbedienung nutzen. Auf diese sollte man gut aufpassen. Denn ohne Fernbedienung lässt sich das Soundsystem nicht einschalten. Am Gerät selbst befindet sich kein entsprechender Schalter.

Fazit

Das AEG BSS 4803 BT 2.1 ersetzt zwar keine Stereoanalge. Dennoch sorgt es für satten, basstarken Sound. Zudem lassen sich problemlos eine große Zahl unterschiedlicher Audioquellen anschliessen. Nachteilig erweisst sich die etwas schmutzanfällige Oberfläche und die geringe Reichweite der Fernbedienung. Wer das extravagante Design mag, ist mit dem BSS 4803 sicher gut bedient. Wem das Design nicht so zusagt, findet z.B hier sicherlich alternative Bluetooth Lautsprecher

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to AEG BSS 4803 – Bluetooth Sound System im Test

  1. Robert says:

    Ich frage es mich einfach immer wieder – warum meinen die Hersteller eigentlich, alles in Klavierlack-Optik ausliefern zu müssen? Nichts wird so schnell schmutzig wie das 🙁

  2. Franz says:

    Klavierlack und Carbon sind eben momentan sehr gefragt, da interessiert es die Hersteller nicht, ob es schnell verschmutzt oder nicht 🙂 Aber dieses AEG Soundsystem hat schon ein sehr schickes Design! Wie sieht es denn mit der Stromversorgung aus? Netzkabel, USB oder Akku?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.