Game Hook Dual Shock Adapter – Der Review

Mobile Gaming wird immer beliebter und beliebter. Die Spiele selbst werden immer hochwertiger und orientieren sich immer mehr an den für Konsolen erscheinenden Spielen. Bestes Beispiel dafür ist das erst kürzlich für Android und iOS erschienene X-COM: Enemy Unknown – auf dem PC war dieser Titel ein Superhit. Zwar funktioniert das Spielen über Touchscreen relativ gut, aber ein waschechter Controller ist hier einfach überlegen in Sachen Bedienung.

Und hier kommt der Game Hook ins Spiel – im wahrsten Sinne des Wortes. Denn mit diesem Adapter könnt ihr euer Smartphone mit eurem Playstation 3 Dual Shock 3 Controller verbinden und damit Spielen. Wie das in der Praxis funktioniert habe ich getestet.Gamehook1

Game Hook – schnelle Installation

Der Game Hook Adapter unterschützt Android Smartphones bis maximal 5,5 Zoll. Die Installation an sich ist relativ simpel : der Game Hook wird einfach an den Dual Shock 3 Controller geklemmt, was in der Praxis unproblematisch verläuft. Danach sitzt die Halterung bombenfest an dem Controller.

Die Game Hook besteht größtenteils aus Plastik. Wirklich hochwertige Materialien wurden nicht verwendet, abgesehen von den Polsterungen für das Handy. Aber der Adapter an sich wirkt gut verarbeitet und sollte wohl eine Menge Sessions überstehen. Besonders aufgefallen ist mir das Gewicht, denn der Adapter wirkt wirklich nicht viel, so dass er einfach zu transportieren ist und beim Spielen selbst nicht zur Last wird.

Als nächstes legt man sein Handy in die Halterung, welche ähnlich wie ein Schraubstock funktioniert. Das Handy wird dabei an den Seiten durch Polsterungen am Game Hook geschützt und garantiert gleichzeitig, dass das Handy nicht  verrutschen oder herausfallen kann. Die “Klammer” lässt sich in der Größe verstellen und rastet dabei fest ein – man muss schon etwas Kraft einsetzen, um sie zu verschieben. Die Fläche auf der die Rückseite des Handys aufliegt ist ebenfalls mit einer Art Gummiüberzug geschützt und gewährleistet so nochmals Schutz vor Verrutschen oder Beschädigung.

Zuletzt muss man nur noch das Handy via Kabel mit dem Dual Shock 3 Controller verbinden. Das Kabel liegt dem Game Hook bei. Das war’s dann auch schon, der Game Hook ist schnell an- oder abgebaut und unsere im Test verwendeten Handys saßen rutsch und stoßfest in der Halterung.

Die Praxis: Zocken mit dem Game Hook Adapter

Nach der erfolgreicher Installation des Adapter geht es direkt los. Getestet wurden dabei einige gängige Spiele und Konsolen Emulatoren. In gefühlten 99% der der Fälle funktionierte der Controller und wurde erkannt ohne weitere Probleme.

Ist man das Spielen mit einem Controller bereits gewöhnt muss man sich dennoch etwas an den Game Hook gewöhnen, da hier das Gewicht des Handys an der Kopfseite des Controllers doch erstmal als störend empfunden wird – je nach Handy wird das Gebilde aus Game Hook und Controller doch relativ schwer. Aber man gewöhnt sich daran schnell.

Ein großes Plus des Game Hook Adapters ist, dass der Winkel der Handy-Halterung sehr durchdacht ist. Man kann den Controller bequem in der Hand halten und hat einen guten Blickwinkel auf das Display.

Transport und Montage stellten sich auch als unkompliziert heraus. Innerhalb von einer Minute hat man das Handy und den Game Hook mit dem Controller verbunden.

Fazit

Kurz und knapp: Wer zuhause einen wireless Dual Shock 3 Controller rumfliegen hat und gerne mit seinem Smartphone spielt sollte hier unbedingt zuschlagen. Der Game Hook, den wir für den Test netterweise von mobilefun.de bekommen haben, ist ein durchdachtes System und ist blitzschnell installiert. Das leichte Gewicht ermöglicht den Transport im Rucksack oder ähnlichem und ist ein echter Pluspunkt. Der Game Hook ist jeden einzelnen Cent wert und vervielfacht den Spielspaß um einiges.

Egal ob man in der Bahn sitzt oder zuhause im Bett – die Bedienung über einen Controller ist einfach die bessere Methode zum Spielen. Wer aber nur Spiele vom Schlage eines Farmville spielt wird den Game Hook nicht benötigen. Wer aber Renn- und Actionspiele liebt sollte sich eine Anschaffung wirklich überlegen. Uns hat der Adapter überzeugt.

Anzeige
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Sebastian

Eigenlich Autor des bekannten Gaming Blogs KarasuGames, doch hin und wieder schreibt Sebastian auch mal auf Addis Techblog.

3 Responses to Game Hook Dual Shock Adapter – Der Review

  1. Marc Peters says:

    Nette Idee mit dem Game Hook.

    Aber heißt es nicht eher “Das Review”? Klingt für mich gebräuchlicher.

    • Das ist immer schwierig einen Artikel für einen englischen Begriff einzudeutschen! Streng genommen müsste man wohl sogar “Die Review” sagen. Schließlich bedeutet Review ja Rezension. Aber “die Review” von “die Rezension” klingt ja noch bescheuerter. Egal welchen bestimmten Artikel man da nutzt, irgendwie klingt es immer ein wenig blöd. Die Engländer haben es da bedeutend einfacher: Die sagen einfach “the review” und aus die Maus!

  2. Sebastian says:

    Der Titel des Beitrages ist nicht auf meinen Mist gewachsen 😉

    Ich hätte auch eher zu “Die Review” tendiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.