Könnten Kryptowährungen das Bargeld ablösen?

Kryptowährungen sind auch heute noch in aller Munde und ihre Wichtigkeit im Alltag nimmt zu. Zwar wurde schon mehrmals das Ende von Bitcoin ausgerufen und stark davon abgeraten, weiterhin in Bitcoin zu investieren, doch es geht vielmehr um das Prinzip der Kryptowährungen und das Potenzial der Blockchain-Technologie allgemein, denn es gibt mittlerweile unzählige verschiedene Projekte in diesem Bereich, die sich teils wenig, teils aber sehr stark voneinander unterscheiden. Es ist kein Wunder, dass Kryptowährungen nun auch ein großes Thema in der Politik geworden sind.

Kryptowährungen und Staaten

Während einige Staaten den Handel mit Kryptowährungen „zum Schutz ihrer Bürger“ verbieten, gibt es deutlich mehr Staaten bzw. Institutionen und Firmen, die den Handel und die Zahlung mit Kryptowährungen mindestens erlauben, wenn nicht sogar fördern. In Estland und Großbritannien sind bereits offizielle „Staats-Kryptowährungen“ im Gespräch. Dass Estland diesen Schritt als eines der ersten Länder wagen möchte, sollte keine große Überraschung sein, da das Land zu den Vorreitern der Staatsdigitalisierung gehört. In Großbritannien ist diese Idee dagegen noch in der Forschungs- und Projektphase.

Sollte man sich auf die Einführung von Kryptowährungen als Bargeldersatz vorbereiten?

Experten schätzen die Chancen der Ablösung des Bargelds in naher Zukunft als relativ gering ein. Nichtsdestotrotz rücken Kryptowährungen immer mehr in den Fokus und bieten verschiedene Vorteile. Auch die Investitionen in verschiedene Kryptowährungen könnte noch lohnenswert sein. Zwar ist es mittlerweile wohl etwas zu spät für Bitcoin, aber die damalige Entwicklung von Bitcoin hat so manchen Investor zum Millionär gemacht. Glücklicherweise gibt es immer noch reichlich Chancen, in das Geschäft von Kryptowährungen einzusteigen und das auch, wenn man klein anfängt. Genauso wie es beim Aktien-Handel gibt es auch in diesem Markt große Unterschiede und ein Vergleich der verschiedenen Krypto-Broker wie zum Beispiel auf forexhandel.org ist ein guter Einstiegspunkt bei der Suche.

Was ist sind die Vorteile von Kryptowährungen?

Es gibt viele Gründe, aus denen die Blockchain-Technologie unser heutiges Bargeld ersetzen könnte. Das Ziel der Blockchain war es, eine Währung zu erschaffen, die dezentral, frei, fair und vor allem sicher ist. Beim Faktor Sicherheit wird zwar immer wieder von tiefgreifenden Hacks berichtet, die aber auf unsicherem Umgang beruhen, und keinen grundsätzlichen technischen Problemen. Die Währungen an sich sind im Gegensatz zum Bargeld meist technisch vollkommen fälschungssicher und die Nutzer bleiben vollkommen anonym. Es gibt keine Regulierung in Form von Zentralbanken bzw. anderen Instituten, und durch die vollkommene Transparenz der Transaktionen in Form des Distributed-Ledger-Prinzips wird auch für die Zukunft sicher gestellt, dass niemand derartige Macht über Kryptowährungen ausüben können wird.

Was spricht gegen den Austausch von Bargeld mit Kryptowährungen?

Die Problematik besteht vor allem darin, dass es keine Regulierung gibt. In Krisensituationen könnte dies zu signifikanter Instabilität führen und schon kleine Änderungen in Angebot und Nachfrage könnten enorme Schwankungen auslösen. Technisch gesehen ist dieses Problem durch die Einführung von Regulierung möglich. Doch genau dieses System der zentralen Regulierung durch zum Beispiel Zentralbanken wollten Kryptowährungen verhindern.

Fazit:

Die meisten Experten schätzen die Chancen als gering ein, dass Kryptowährungen in naher Zukunft unser Bargeld ablösen könnten. Allerdings ist es offensichtlich, dass die Blockchain-Technologie signifikante Vorteile in unserem Alltag bieten kann und wird nicht ohne Grund von Staaten auch schon im politischen Alltag diskutiert und teilweise sogar schon eingeführt. Es bleibt spannend zu sehen, wie Kryptowährungen und die Blockchain sich weiterentwickeln werden und welche Staaten und Organisationen die Vorreiter sein werden.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.