Windows 10 Boot Manager reparieren

Benötigte Zeit: 10 Minuten.

Es ist ein Fehler unter Windows, der gar nicht mal so selten auftritt: Man möchte seinen PC starten, aber aus irgendeinem Grund weigert dieser sich Windows hochzufahren. Stattdessen kommt die Fehlermeldung “No Bootable Device — Insert Boot Disk and Press Any Key”. Der Grund hierfür ist ein defekter Master Boot Record oder ein fehlender oder nicht korrekter Boot Manager.
Wer jetzt in seiner Verzweiflung schon daran denkt, Windows neu zu installieren, sollte erst mal tief durchatmen. Die Lösung des Problems ist in den meisten Fällen wirklich sehr einfach.

  1. Installations DVD oder Rettungs DVD/USB Stick

    Startet Windows nicht, kann man das System mit der Installtions DVD starten. Alternativ kann man sich auch eine Rettungs DVD oder einen Rettungs USB Stick anlegen. Die Rettungsmedien lassen sich leicht mit dem Windows Tool recoverydrive.exe erstellen. Dies sollte idealerweise schon geschehen sein, bevor irgendwas passiert ist.

  2. Option “Starthilfe”

    Den ersten Reparaturversuch kann man von Windows automatisch durchführen lassen, in dem man die Option “Starthilfe” auswählt. Das kann funktionieren, muss aber nicht. Klappt es nicht, muss man im nächsten Schritt etwas Handarbeit machen.

  3. Als Administartor anmelden

    Zunächst muss man sich nun erstmal als Administrator anmelden und die Eingabeauforderung öffnen (einfach in das Suchfeld der Taskleiste CMD eingeben).

  4. Neuer Master Boot Record mit bootrec /fixmbr

    Nun muss ein neuer Master Boot Record angelegt werden. Dies geschieht mit dem Befehl: bootrec /fixmbr

  5. Neuen Bootloader anlegen mit bootrec /fixboot

    Im nächsten Schritt braucht das System auch noch einen neuen Boot Loader. Diesen bekommt man mit dem Befehl: bootrec /fixboot

    Die Chancen sind hoch, dass das System nun schon wieder ganz normal startet. Wenn nicht, geht es weiter mit dem nächsten Schritt

  6. Nach Betriebssystem scannen mit bootrec /scanos

    Mit dem Befehl bootrec /scanos lässt sich nach vorhandenen Betriebssystem scannen, die nicht im Boot Manager eingebunden sind. Es sind also System, die zwar erkannt, aber nicht eingetragen sind. Diesen Umstand kann man mit dem Befehl im nächsten Schritt ändern

  7. Systeme im Bootmanager wieder eintragen mit bootrec /rebuildbcd

    Mit dem Befehl bootrec /rebuildbcd lassen sich nicht eingetragene System wieder in den Bootmanager eintragen. Im Regelfall sollte das System nun wieder normal starten.

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Windows 10 Boot Manager reparieren

  1. Pingback: Wie verwalte ich den Windows 10 Boot-Manager » Addis Techblog

  2. Pingback: Boot Partition aktiv setzen mit Diskpart » Addis Techblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.