Innovative Drucker Konzepte

Gibt es das oft propagierte papierlose Büro? Eindeutig nein. Kein Unternehmen, kein Büro und selbst die meisten Privatpersonen kommen ohne Drucker aus.

Ausfall des Druckers bedeutet planke Panik

Wie wichtig der Drucker im Büro ist, merkt man spätestens dann, wenn das Gerät mal ausfallen sollte. Adminstratoren können hier ein Lied von singen. Denn sobald im Büro nicht mehr gedruckt werden kann, bricht in den meisten Büros scheinbar planke Panik aus. Es scheint so, dass alles ausfallen dürfe, nur eben die Drucker nicht. Nun gut, fällt der Mail Server aus, dann ist die Stimmung noch mehr im Keller. Aber das nur am Rande.

Das mag für den ein oder anderen vielleicht übertrieben klingen. Ist es aber eigentlich gar nicht. Vor allem aber macht es den wichtigen Status des Druckers an sich in einem Unternehmen deutlich.

Kostenfaktor Drucker

Allerdings ist ein Drucker -und in einem Unternehmen ist es meist eine ganze “Flotte” an Druckern- auch ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor. Sowohl was den Unterhalt angeht, als auch die laufenden Unterhaltskosten dieser Geräte. Zumal man für das Büro auch nicht auf billige Geräte aus dem Consumer Bereich zurückgreifen sollte, sondern leistungsfähige und auf Dauereinsatz ausgelegte Geräte.

Leasing als Lösung?

Als eine Lösung für das Kostenproblem bietet sich natürlich auch bei Druckern das Leasing an, wie man auf www.digital-direkt.com/ sieht. Was grundsätzlich dem selben Prinzip folgt, wie beim Leasing des Firmenwagens. Mitsamt den Vorteilen die Leasing bietet.

  • Für ein Unternehmen ist beim Leasing allgemein ja von Vorteil, dass die Leasingraten sofort und in voller Höhe von der Steuer absetzbar (als betriebliche Aufwendungen) sind. Bei einem Kauf müsste der Kaufpreis ja über einen längeren Zeitraum abgeschrieben werden.
  • Daraus folgt natürlich, dass man als Unternehmen liquide bleibt und trotzdem auf moderne Technik zugreifen kann. Eigenkapital lässt sich so in andere Geschäftsbereiche investieren.
  • Der Austauch überholter Geräte ist im Rahmen des Leasings mitunter problemlos möglich. Die “technische Flotte” wird so einfacher auf dem neusten Stand gehalten.

Es gibt also auch im Bereich Office durchaus innovative Konzepte, die die Kosten überschaubar halten und gleichzeitig die Ausstattung auf dem aktuellen Stand der Technik halten. Was letztendlich natürlich auch zu einem zuverlässigen Betrieb der IT Infrastrukur führen kann. Wie gesagt: alles darf ausfallen, nur der Drucker nicht.

Tagged . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.