Gerücht bestätigt | Drosselung nur noch auf 2 Mbit

Gerücht bestätigt. Die Telekom wird ab 2016 nicht wie geplant bei Volumenüberschreitungen auf 384 kb/s drosseln, sondern eine Mindestgeschwindigkeit von 2Mbit/s festlegen. Dies gab  der Telekommunikationsriese heute in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Telekom nehme die Wünsche und Sorgen der Kunden ernst und stehe in einem harten Wettbewerb. Diese mache die Anpassung der Tarif nötig, so die Telekom. Für Vielnutzer würde es ab 2016 weiterhin echte Flatrates geben. Diese seien allerdings dann etwas teuerer. Details nennt die Telekom nicht.

So sagt Michael Hagspihl, Geschäftsführer Marketing der Telekom Deutschland:

“Wir stehen im Wettbewerb und es ist doch klar, dass wir diesen Sorgen Rechnung tragen und für alle Zielgruppen attraktive Tarifpakete schnüren werden. Aber es ist zu früh, über Details der Tarife in drei Jahren zu sprechen.”

Bezüglich der Befürchtungen der Internetgemeinde, die Telekom würde mit ihren Managed Services die Netzneutralität gefährden, äusserte sich die Telekom in der Pressemitteilung allerdings nicht. Schade!

Ob und inwieweit das Zurückrudern der Telekom die Gemüter nun beruhigen wird, bleibt abzwarten. Denn die Drossel bleibt. Und an den Volumengrenzen scheint sich auch bisher nichts geändert zu haben. Was bedeutet, dass gerade bei Mehrpersonen-Haushalten die Drossel weiterhin sehr schnell zuschlagen wird.

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Gerücht bestätigt | Drosselung nur noch auf 2 Mbit

  1. Bescheerer says:

    Ist doch trotzdem quatsch. Wenn das Volumen verbraucht ist und ich mir ein Video anschauen möchte, über YT oder ähnliche Videoplattformen, dann braucht man übels lange bis das Video ladet oder man hat die Nase voll und schließt das Tab.

    Ich verstehe die Leute von der Telekom wirklich nicht, es geht nicht um die lächerlichen 10-20 Euro was man da zusätzlich bezahlen müsste für weiteres Flatrate-Volumen…

  2. jan says:

    Ich denke nicht das es wirklich passieren wird. bis in drei jahren läuft noch viel wasser den fluss entlang und bis dahin ist diese nummer auch in vergessenheit geraten 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.