Stiftung Warentest testet DSL Provider – Zumindest hat sie es versucht

Neue Wohnung! Umzugsstress vorbei! Was fehlt ist oft die Verbindung in die weite Welt per Internet. Mittlerweile hat man was die Zahl der auf dem deutschen Markt befindlichen Internetservice Provider eine gewisse Auswahl. Welcher von diesen qualitativ gut oder schlecht abschneidet, wollte nun die Stiftung Warentest ermitteln. Doch es kam anders! Denn, was fast jeder DSL Kunde kennt, man bekommt einen solchen Anschluss in der Regel nicht von heute auf morgen. Neuanschlüsse sind fast immer mit einer gewissen Wartezeit verbunden. Ähnlich erging es auch den Testhaushalten die bei diesem Test teilnahmen. Einer der 30 Testanschlüsse war sogar bis zum Redaktionsschluss noch gar nicht vorhanden. Der eigentliche Test fiel also zunächst einmal aus. Dennoch schaute sich gerade deshalb die Stiftung Warentest die Wartezeiten der Internetservice Provider mal genauer an. weiterlesen

Schneller surfen mit den richtigen Einstellungen

Die Zahlen klingen gut. Internet Provider preisen Download Geschwindigkeiten mit 16000 kBit/s und mehr an. In der Praxis werden diese Geschwindigkeiten meistens eher selten tatsächlich erreicht. Das ist kein Geheimnis. Allerdings ist es bei weitem nicht immer der Provider der auf die Surf-Bremse tritt. Oft kann man mit den richtigen Einstellungen noch einiges herausholen. weiterlesen

SDSL – Wenn auch der Upstream flott ist

Eigner Webserver, die Daten in der eigenen Cloud oder die große Lösung Smart Home! Und alle Server stehen daheim in den eigenen vier Wänden. Wer schon einmal versucht hat einen deartigen Server ins Netz zu bringen, kennt die Probleme, welche hierbei unweigerlich auftreten. Zum einen erfordern dynamische IP Adressen, wie sie von DSL Anbietern vergeben werden, Notlösungen durch Dienste wie DynDNS. Und zum anderen merkt man sehr schnell, dass eine DSL Verbindung im Downstream zwar recht schnell sein kann, aber der für den Server Betrieb wichtigere Upstream durchaus den ganzen “Spaß” ausbremst. weiterlesen

FritzBox – Fritz!OS 6 unterstützt VDSL2 Vectoring

Die AVM FritzBox 7490 (Quelle: AVM)

Bereits im November hat AVM auf dem Broadband World Forum in Amsterdam an einem Live Test für Interoperabilität bei VDSL Vectoring teilgenommen. Ziel dieses erstmals durchgeführten Tests war es ein paralleles Vectoring mit DSLAMs und Endgeräten verschiedener Hersteller zu demonstrieren. AVM nahm an diesem Test mit zwei Endgeräten, der FritzBox 7490 und der FritzBox 7390 teil und war somit der einzige Teilnehmer der Geräte mit zwei unterschiedlichen Chipsätzen ins Spiel brachte. weiterlesen

Fünf einfache Tipps für eine schnelle DSL Verbindung

Signalstärke eines ausgewählten WLAN Netzes

Als ich mich das erste mal mit dem Internet verband, geschah dies noch mittels eines analogen Modems und der wahnsinnigen Geschwindigkeit von 28kb/s. Webseiten bauten sich hiermit fast zeilenweise auf. Rief man eine aufwendigere Seite auf, konnte man zwischenzeitlich getrost einen Kaffee trinken gehen. Diese Zeiten sind dank DSL schon lange vorbei. Umso ärgerlicher wenn der eigene DSL Anschluss scheinbar nicht so flott ist, wie man sich das vorstellt. Schnell wird hier dem Anbieter die Schuld zugeschoben. Aber nicht immer ist dieser für eine lahme Verbindung verantwortlich. Oft ist man es auch einfach selbst. weiterlesen

#Telekom Drossel bedeutet #Vorratsdatenspeicherung

Musik Streaming Dienste Überblick - Addis Techblog

Es ist ein Aspekt, der in der aktuellen Diskussion um die Telekom Drossel bisher kaum Beachtung findet. Und das, obwohl schon viele Monate zuvor in der Öffentlichkeit heftigst darüber diskutiert wurde. Denn die Drossel bewirkt nicht nur, dass Nutzer deutliche Einschränkung ihres Internetkonsums, Ausgrenzung von Nicht-Telekom Diensten oder das Ende der Netzneutralität. Die Telekom Drossel bewirkt in einem gewissen Automatismus auch die Einführung der Vorratsdatenspeicherung durch die Hintertür. Unsinn? Keinesfalls! weiterlesen

Die #Telekom Drossel löst im Netz einen Aufstand aus

Wie ich bereits berichtete und nun wohl auch der letzte erfahren haben sollte, plant die Telekom ganz konkret DSL Zugäng bei erreichen eines gewissen Datenvolumens zu drosseln. Zwar verteidigt die Telekom diesen Schritt als logische Konsequenz des Nutzerverhaltens, Expereten und Netzaktivisten sehen dies aber vollkommen anders. Die Reaktionen bei Twitter und in vielen Blogs sind genau aus diesem Grund vernichtend. Geldgier ist noch das Geringste, was dem Lila Riesen vorgeworfen … weiterlesen