50% weniger Energieverbrauch als ein A+++ Gerät

Allgemeinhin gelten elektrische Geräte in der Effiziensklasse A+++ schon als besonders energiesparend. Was aber, wenn ein Gerät noch effizienter arbeitet? Das entlastet den Geldbeutel in Zeiten steigender Energiepreise ungemein. Das gilt umso mehr für Geräte, die man ständig im Einsatz hat. Beispielsweise die Waschmaschine. So verbrauchen AEG  Waschmaschinen mit Ökomix Technik 50% weniger Energie als normale A+++ Geräte.

Hightech Waschmaschinen

Thema Waschmaschine auf einem Techblog? Ja. Denn ohne Zweifel gehören moderne Waschmaschinen durchaus in den Bereich Hightech. Energieeffiziens kommt ja schließlich auch nicht von ungefähr. Die AEG  Geräte mit Ökomix erreichen diese hohe Effizienz durch eine ganze Reihe technischer “Kniffe”.

Seife trifft Wasser

Der wohl wichtigste und namensgebende Kniff, ist die Art und Weise, wie Waschmittel und Wasser in den Ökomix Geräten zueinander kommen. Bei herkömmlichen Geräten treffen Wasser und Waschmittel erst in der Trommel aufeinander und werden dort erst vermischt. Wohingegen die AEG Ökomix Geräte beides schon ausserhalb der Trommel mixen. Das hat zur Folge, dass bereits von Anfang an eine hocheffektive Waschlauge auf die zu waschende Wäsche trifft. Die Lauge kann so sofort ihre volle Waschkraft entfalten. Das macht Waschen deutlich energiesparender.

Natürlich reicht dies noch nicht aus. Um noch effektiver waschen zu können, sind sich die Ökomix Geräte über den aktuellen Inhalt der Waschtrommel “im Klaren”. Mittels des von AEG OptiSense genannten Systems ermitteln Sensoren in Zusammenarbeit mit einer smarten Elektronik die Beladung der Trommel. So kann Wasser-, Energie- und Zeitbedarf auf die aktuelle Waschladung abgestimmt werden. Schon während des Beladens messen Gewichtssensoren, wie viel die Trommel noch aufnehmen kann. Auf Grundlage dieses Ergebnisses liefert die Waschmaschine auch gleich noch eine Dosierempfehlung für das Waschmittel.

Und für die Touchscreen Fans: Auch manche Waschmaschine verfügt mittlerweile über eine Touch-Bedienung. Das macht die Einstellung der Waschmaschine deutlich intuitiver.

Mehr zum Thema Ökomix findet sich auf den Seiten von AEG


gesponserter Artikel

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to 50% weniger Energieverbrauch als ein A+++ Gerät

  1. Eugen says:

    Interessant sind heutzutage auch sogenannte intelligente Waschmaschinen, die über eine Smart Home Funktion besitzen.
    Diese Waschmaschinen sind mit dem Internet verbunden und sind immer auf dem neuesten Stand was den Strompreis angeht. Damit lässt sich die Waschmaschine so einstellen, dass diese den Waschvorgang dann startet, wenn der Strompreis gerade am günstigsten ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.