Siemens Entwicklungen im Bereich Mobility

Ich bin ja durchaus Fan der Science Fiction Serie “Eureka – Die geheime Stadt”. In dieser geht es unter anderem um eine Reihe mehr oder weniger absonderlicher Erfindungen und Entdeckungen. Und in einer Folge der Serie spielte sogenannter “kluger Asphalt” eine wichtige Rolle. Dieser lässt in der Folge Fahrzeuge automatisch fahren, leitet den Verkehr und sorgt so für die Verkehrssicherheit. Überhaupt sorgt der “kluge Asphalt” also für die Kommunikation zwischen Fahrzeug und Verkehrsleitung.

Science Fiction! Wirklich?

Ok, es ist nur eine Fernsehserie, “kluger Asphalt” an sich ist reine Science Fiction und die Fahrzeuge werden lediglich in einer (Serien)-Kleinstadt gesteuert. Dabei ist das Grundkonzept dahinter eigentlich schon lange viel mehr Science als Fiction. Denn gerade im Bereich Mobilität spielt die Automatisierung und Digitalisierung der Verkehrsinfrastruktur in allen Bereichen, sei es der Bahnverkehr oder auch der Individualverkehr, zunehmend eine gesteigerte Rolle. Hauptgrund für diese Entwicklung ist die stetig steigende Mobilität, welche ständig immer effizientere Verkehrskonzepte unabdingbar macht.

Siemens Mobility

Federführend in diesem Bereich ist der Großkonzern Siemens. In folgendem sehr stimmungsvollen Video wird eindrucksvoll dargestellt, in welchen Bereichen Siemens für effizientere Verkehrsinfrastrukturen sorgt:

Intelligente Straßennetze

Doch wie sieht der “kluge Asphalt” denn nun in der Realität aus? Wie gesagt, diesen gibt es nicht! In der Realität werden Straßennetze durch leistungsfähige Verkehrszentralen intelligent. Und für diese bietet Siemens eine modular aufgebaute Plattform bestehend aus Hard- und Software. So ist mit der Kombination aus den Siemens Produkten Sitraffic Scala, Sitraffic Concert und Sitraffic Guide möglich den Verkehr zu leiten und zu managen und ein leistungsfähiges Parkleitsystem aufzubauen.

Solche Systeme richtig eingesetzt machen Straßennetze gerade im städtischen Bereich intelligent. Denn sie verhindern das, was alle Autofahrer wirklich hassen: STAUS! Und zwar noch bevor sie entstehen.

Und genau darum geht es doch bei intelligenten Verkehrsnetzen. Nämlich darum Stillstand zu vermeiden und den Verkehr am Fließen zu halten. Ganz gleich ob nun auf der Straße oder auch auf der Schiene.

Weitere Infos zu diesem durchaus interessanten Thema findest du auf den Infoseiten von Siemens!


gesponserter Artikel

 

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Siemens Entwicklungen im Bereich Mobility

  1. Siemens Entwicklungen im Bereich Mobility http://t.co/wtpwzVwVz8

  2. A. Rabe says:

    New Post: Siemens Entwicklungen im Bereich Mobility http://t.co/RUoXyEubxQ #gesponserterartikel #technikallgemein

  3. Christian says:

    Wenn sich durch diesen Asphalt der Verkehr besser koordinieren lässt, ist das eine gute Weiterentwicklung.
    Unter der Straße könnte man Elektroautos durch niedrige Mikrowellen während des Fahrens aufladen (ähnliches Prinzip wie bei elektrischen Zahnbürsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.