Die schockierende Wahrheit über den Tablet Boom

Ok, ich gebe es zu, ich wollte einfach mal eine reißerische Überschrift nutzen. Trotzdem mag es für den ein oder anderen schockierend sein. Denn offensichtlich neigt sich der Tablet Boom so langsam aber sicher dem Ende zu. Das legen zumindest die Verkaufszahlen dieser Geräte nahe.

Denn auch im zweiten Quartal 2015 ging die Anzahl der verkauften Tablets noch mal deutlich zurück. Gegenüber dem Vorjahrezeitraum sank der Absatz um satte 14% auf nur noch 1,2 Millionen Geräte. Der Tablet Absatz erreicht damit den niedrigsten Wert seit dem dritten Quartal 2013. Dies geht aus aktuellen Daten der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) hervor.

Auch Notebook Absatz sinkt

Ebenfalls zurück ging der Notebook Absatz. Dieser hatte sich zwar kürzlich noch stabilisiert, geht aber nun erstmals seit dem vierten Quartal 2013 wieder zurück. Zwischen April und Mai wurden in Deutschland knapp 1 Millionen Notebooks verkauft, was einem Rückungang von sage und schreibe 23% im Vergleich zum vierten Quartal 2014 entspricht.
Infografik: Das Ende des Tablet-Booms? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , . Bookmark the permalink.

12 Responses to Die schockierende Wahrheit über den Tablet Boom

  1. A. RabeA. Rabe says:

    Die schockierende Wahrheit über den Tablet Boom http://t.co/xtLSMZOvq0 http://t.co/FQqjKc7NI1

  2. Tim says:

    Liegt wahrscheinlich daran, dass momentan viele Leute einfach alles mit ihrem Smartphone machen. Und da diese teilweise so riesig geworden sind, werden Tablets überflüssig. Ich finde ein Tablet eine nette Sache, vor allem für die Uni ist es sehr nützlich. Aber sonst kann man wirklich auch alles andere mit dem Smartphone machen. Der Rückgang bei Laptops könnte auch mit den Smartphones zu tun haben, wobei ich eigentlich dachte, dass Laptops noch immer beliebt sind, weil viele heutzutage halt gerne mobil sind. Dachte da eher, dass Desktop-PCs rückgängig sind.

  3. Christian says:

    Smartphones werden immer leistungsfähiger und anscheind reicht die Größe der Geräte für die meisten auch aus.
    Notebookhersteller bieten auch Convertible Modell, um die Vorteile eines Tablets auch liefern zu können

  4. Alex says:

    Ist aber auch nicht verwunderlich. Halten doch jetzt Notebooks und Tablets eine ganze Weile und müssen somit nur noch selten getauscht werden. Und vor allem wird die Anforderung an die Rechenleistung nicht mehr so stark sein wie es in der Vergangenheit war da die Entwickler noch nicht so stark auf Multithreading setzen.

  5. Marielle says:

    Echt guter Artikel.
    Vielen Dank

  6. Aus dem Archiv: Die schockierende Wahrheit über den Tablet Boom http://t.co/G5U7qaLsAE #tablet

  7. Domi says:

    Ich hätte mir deutlich mehr Tablets in 2015 vorgestellt – aber wahrscheinlich hat heutzutage einfach jeder schon eins 😀

  8. Pingback: Infografik: iPhone top – iPad Flop | Addis Techblog

  9. Ricky says:

    Heutzutage ist ein 2-in-1-Gerät viel kompakter als ein herkömmliches Laptop oder Tablet. Es gibt zwei Arten: Detachable (Display abnehmbar) und Convertible (Display klappbar).

  10. David says:

    Danke für den Artikel hat mir gut gefallen.

  11. Fabian says:

    Interessante Zahlen! Ich denke allerdings, dass gerade die Convertibles in Zukunft den Markt mehr und mehr an sich reißem, da sie einfach praktischer sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.