Deutsches Web noch immer viel zu langsam

Langsames Internet? In Deutschland hat man sich fast schon dran gewöhnt. Und seit Jahren verspricht die Politik, dass alles schneller und besser wird. Aber wirklich passieren tut nichts. aut der aktuellen Ausgabe des State of the Internet Reports von Akamai liegt die Bundesrepublik im Ranking der Länder mit dem schnellsten Internetzugang derzeit auf Platz 22 (Schnitt: 12,9 Mbit/s).

Immerhin lässt sich sagen, dass wir in Deutschland ein klein wenig schneller im Web unterwegs sind. Denn im Vorjahr stand Deutschland im internationalen Vergleich nur auf Platz 29 mit 8,8 Mbit/s.

Von der Weltspitze ist die Hightech- und Industrienation Deutschland mit Platz 22 natürlich weit entfernt. An der Spitze steht, wie gewohnt, wieder Südkorea mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 26,7 Mbit/s. Aber auch innerhalb Europas ist man deutlich schneller im Web unterwegs: Schweden (19,1 Mbit/s) und Norwegen (18,8 Mbit/s) landen auf Platz 2 und 3.
Infografik: Deutsches Web zu langsam für die Weltspitze | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Deutsches Web noch immer viel zu langsam

  1. André says:

    Ich verstehe leider absolut nicht warum sich in Deutschland so viel Zeit damit gelassen wird. Gerade als große Industrienation und dem “wir machen alles korrekt” in Deutschland müsste das doch alles viel schneller gehen.

    Ich bin jetzt zuhause bei 50Mbit angekommen – wohne aber in einer Großstadt, leicht ländlicher sieht das dann sehr mau aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.