So viel kostet ein iPhone 7 in der Herstellung

Laut dem Marktforschungsinstitut IHS kostet das aktuelle iPhone 7 gerade einmal 225 US Dollar. Davon entfallen geschätzt 219,8 US Dollar auf die Materialkosten und rund 5 US Dollar auf die Produktionskosten.

Als teuerstes Einzelbauteil dürfte dabei wohl das Display (43 USD) sein. Gefolgt vom Baseband Modem mit 34 USD. Apples A10 Chip dürfte etwa 27 US Dollar kosten. Insgesamt dürfte was die Herstellungskosten angeht, das iPhone 7 das bislang teuerste iPhone sein. Das Vorgänger Modell lies sich wohl mit rund 211 US Dollar gut 13 Dollar billiger produzieren.
Infografik: iPhone 7 kostet Apple 225$ | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to So viel kostet ein iPhone 7 in der Herstellung

  1. Ole says:

    Vielen Dank für diesen aufschlussreichen Artikel. Ganz ehrlich – ich hätte gedacht, dass die Kosten noch geringer und die Marge von Apple höher wäre.

    Billige Hersteller verkaufen ihre Smartphones ja für ungefähr den Preis, den Apple schon in der Herstellung hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.