Innovative Smart-TV-Optionen für 2017

Amazon Fire TV Stick

In den letzten paar Jahren haben unsere Häuser und Wohnungen ein technisches Upgrade erhalten, denn es kommen immer mehr Geräte wie Apple TV, Google Chromecast und Amazon Fire TV auf den Markt. Diese digitalen Media Player ermöglichen es uns, Inhalten von einem kleineren Gerät auf einen Fernseher zu übertragen.

Man kann die Technologie nutzen, um Videos über die YouTube-App vom Smartphone abzuspielen oder Tablet-Spiele auf einem größeren Bildschirm zu nutzen. Die Mikrokonsolen haben die Art, wie wir unseren Fernseher gebrauchen, vollkommen verändert.

Doch die neuen Technologien befinden sich noch immer im Anfangsstadium, und daher dürfen wir uns in den kommenden Jahren wohl auf noch mehr faszinierende Innovationen freuen.

Das kleine Gerät von Apple TV hat den guten Ruf des Unternehmens in Bezug auf stylische Ergonomie und intelligente Nutzerschnittstellen wieder einmal bestätigt. Im letzten Jahr kam der viel gelobte Apple TV 4 auf den Markt, das uns Zugang zum App Store verschafft und Siri mehr nutzt, um eine freihändige Bedienung zu ermöglichen.

Aber das Unternehmen will uns dieses Jahr offenbar mit noch mehr Optionen beglücken, denn der neue Apple TV 5 soll sogar mit 4K kompatibel sein. Aber auch wenn die YouTube-Videos und Netflix-Filme dann in höherer Auflösung abgespielt werden und alles noch realistischer wirkt, werden sich die Kosten des ohnehin schon nicht billigen Apple TV wahrscheinlich noch erhöhen. Andere Anbieter wie Amazon, Google und Roku bieten weitaus günstigere Optionen.

Google Chromecast ist trotz des Fehlens einer Fernbedienung äußerst beliebt. Aber auch wenn die meisten anderen Firmen ihre Geräte mit Fernbedienung liefern, könnte Google einen neuen Trend in Richtung simplere Bedienung setzen. Und die neueste Entscheidung, die Fernbedienung völlig wegzulassen, könnte Google dabei sogar helfen, der weltweite Marktführer in Bezug auf Smart-Home-Technologie zu werden.

Vor Kurzem hat Amazon für Diskussionen gesorgt, als das Unternehmen aufgehört hat, Google Chromecast und Apple TV-Geräte online zu verkaufen, um die Verkaufszahlen für den Amazon Fire TV Stick zu erhöhen.

Den Fire TV-Stick hat Amazon dieses Jahr eingeführt. Er ist nicht nur 4K-kompatibel, sondern nutzt auch den Smart Assistant Alexa, mit dem man Informationen zur Wetterlage einholen oder die Thermostateinstellungen zu Hause überprüfen kann – und das alles mit Stimmführung. Ein weiterer Vorteil ist, dass man Online-Roulette auf Seiten wie Betway bequem mit einer Gruppe von Freunden erleben kann statt nur auf den kleinen Bildschirm eines Smartphones oder Tablets zu starren.

Aber auch wenn all diese Funktionen attraktiv erscheinen, hatten viele Nutzer Buffer-Probleme, wodurch die Inhalte nicht störungsfrei übertragen werden konnten. Doch der neue Amazon Fire TV-Stick verspricht eine 30 % erhöhte Geschwindigkeit, obwohl wir hier von einem winzigen Datenstick sprechen.

Es bleibt abzuwarten, wie das neue Gerät ankommt, wenn es am 6. April 2017 auf den Markt kommt. Was interessant ist, ist die Tatsache, dass alle großen Unternehmen – Apple, Amazon und Google – jedoch weitaus weniger erfolgreich sind als die weitaus kleinere Firma Roku.

Das Unternehmen hat im September letzten Jahres die fünfte Generation seines Smart-TV-Gerätes auf den Markt gebracht. Dadurch hat Roku dank einem 40-prozentigen Anteil auf dem US-Smart-TV-Markt fast 400 Millionen Dollar Umsatz gemacht.

Auch wenn Roku in Europa noch recht unbekannt ist, bietet die Firma stressfreie Smart-TV-Technologien zu günstigen Preisen an, wodurch andere Konkurrenten übertroffen werden konnten.

Interessanterweise ist der koreanische Technik-Gigant Samsung bisher nicht in den Markt des Smart-TVs eingestiegen, obwohl die Firma den Smartphone-Markt auch weiterhin dominiert. Trotz des Rückschlags, den die Firma 2016 aufgrund von explodierenden Akkus des Galaxy Note 7 verkraften musste, werden schon bald neue innovative Samsung-Produkte erwartet.

Das südkoreanische Unternehmen hat bereits das Samsung SmartThings-Projekt angekündigt, wodurch das Konzept des Smart Living besser in den Alltag integriert werden soll als es die Konkurrenz bisher geschafft hat.

Während einige also noch immer darüber nachdenken, welches Smart-TV-Gerät man sich am besten anschaffen sollte, bekommt vielleicht bald unser gesamtes Zuhause ein Smart-Update.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Innovative Smart-TV-Optionen für 2017

  1. MedDom says:

    Habe meinen FireTV-Stick zum Geburtstag bekommen und liebe ihn! Chromecast hört sich aber auch interessant an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.