Auf die Seriösität kommt es an

Addis Techblog, Euro, Geld

Manch einer verortet sie in den dunklen Ecken des Webs. Doch von diesen Schattenseiten haben sie sich schon lange weit entfernt. Schließlich erfreuen sie sich noch immer wachsender Beliebtheit und anders sind die riesigen, weltweiten Umsatzzahlen auch nicht erklären. Allerdings bringt dies auch immer wieder mal schwarze Schafe hervor. Schließlich lässt sich mit dem Betrieb eines Online Casinos eine Menge Geld machen. Zum Glück hält der Gesetzgeber hier immer weiter die Augen auf. Und zwar nicht um die Spieler zu gängeln, sondern um sie vor den schwarzen Schafen zu schützen.

Eine Pechsträhne ist kein Betrug

Trotzdem hört man immer wieder von Betrügereien. Dem Online-Spieler bleibt also nichts weiter übrig, als im Zweifel die Augen auf zu halten und sich bereits im Vorfeld zu informieren. Gute Online Casinos zeichnen sich vor allem durch Seriosität aus. Denn wie jedes andere Unternehmen auch, sind sie auf treue Kunden angewiesen. Würden sie nur den leisesten Verdacht erwecken, dass sie betrügen, würden ihnen die Kunden in Scharen davon rennen. Nur ist das auch leider oft nicht zu erkennen, denn eine Pechsträhne (die es nun mal sehr oft gibt) ist nicht sofort Betrug, sondern einfach nur Pech.

Jede Menge Games

Allerdings kann man sein Glück auch an unheimlich vielen Spielen riskieren. Neben der Seriösität ist also der Unterhaltungswert noch von Bedeutung. Angeboten werden zum Beispiel Klassiker wie Poker, Black Jack oder eben Roulette. Oder auch Spielautomaten Spiele, wie zum Beispiel dieser Super Gaminator Test zeigt. Wobei sich das getestete Online Casino auf Novoline Automaten spezialisiert hat.

Kosten und Gebühren: Ab und zu fallen Kosten für die Auszahlung an

Für Menschen, die das Glück hatten, etwas zu gewinnen, dürfte vor allem eine Frage wichtig sein. Was kostet die Auszahlung? Denn einige Anbieter verlangen tatsächlich eine Gebühr für die Auszahlung von Guthaben. Wobei es hier oft auf die Zahlungsart ankommt. Ob es nun per PayPal oder Banküberweisung geschieht. Bei manch einem Anbieter ist die Auszahlung sogar erst ab einem bestimmten Mindestbetrag möglich. Hat man ein geringeres Guthaben als diesen Betrag, erhält man schlicht keine Auszahlung.

Wer hier also kein böses Erwachen erleben möchte, sollte hier ganz genau das beliebte Kleingedruckte in den AGB lesen. Findet man keine AGB, sollte man eh die Finger davon lassen.

Ganz allgemein gilt also, dass man vor der Registrierung in einem Online Casino natürlich Vor- und Nachteile des jeweiligen Anbieters gegeneinander abwiegen muss. Hier eine pauschale Aussage zu treffen, ist schwer bis unmöglich. Man sollte im Vorfeld  die Seriösität, die Legalität, den Support, die Benutzerfreundlichkeit und natürlich auch das Spielangebot unter die Lupe nehmen. Dann erlebt man wahrscheinlich auch keine böse Überraschung.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.