Sichere Online Casinos erkennen

Es steht vollkommen ausser Frage. Die Entwicklung des Internets verlief nahezu parallel mit der Entwicklung diverser Online Game und Online Glücksspiel Angebote. Je beliebter das Internet wurde und je mehr es sich auch bei Allgemeinheit durchsetzte, desto beliebter wurden auch Casino Angebote.

Regulierung dient dem Nutzer

Zwar fanden sich solche Angebote zu Beginn eher in den “dunklen Ecken” des World Wide Web und auch die Nutzung war nicht unbedingt risikolos. Denn die Anbieter bewegten sich durchaus auf nicht ganz legalen Pfaden. Und zumindest in Deutschland bewegte sich der Spieler selbst in einer rechtlichen Grauzone. Beides hatte zum Beispiel dann durchaus zur Folge, dass nicht ausgezahlte Gewinne nicht einklagbar waren. Erst durch diverse rechliche Regulierungen, vor allem auf europäischer Ebene, konnten Anbieter und Spieler aus der rechtlichen Grauzone heraustreten. Diese rechtlichen Regulierungen dienen vor allem dem Schutz der Nutzer. Dieser hat somit eine gewisse rechtliche Sicherheit bei der Nutzung deartiger Angebote. Schwarz Schafe unter den Anbietern wurden dadurch großflächig verdrängt, denn seriöse Anbieter verfügen seitdem eine Lizenz. Diese wird zwar meistens durch Malta vergeben, steht aber trotzdem fest im europiäschen Recht verankert.

Dementsprechend stehen hinter den Angboten im Web schon lange keine windigen Geschäftsmänner mehr. Vielmehr ist es so, dass hinter Angeboten wie zum Beispiel dem LeoVegas Online Casino durchaus große und umsatzstarke Anbieter mit einer ganzen Reihe Mitarbeitern stecken.

Woran erkennt man nun einen seriösen Anbeiter?

Natürlich ist es, obwohl vieles rechtlich reguliert ist, es dennoch noch immer das ein oder andere schwarze Schaf gibt. Aber wenn man auf ein paar Dinge achtet, kann man durchaus Hinweise finden, die einem helfen seriöse von unseriösen Anbietern zu unterscheiden.

Einfach mal nach Erfahrungsberichten googlen

Bei Reisen oder Onlineshops machen wir es doch auch. Wir googlen vorher nach Erfahrungsberichten anderer Urlauber oder Kunden. Sind diese schlecht, lassen wir die Finger davon! Sind sie gut, kann uns das überzeugen. Natürlich funktioniert dieses Prinzip auch bei Casino Anbietern. Oft lassen sich auch hier entsprechende Erfahrungsberichte finden. Berichtet hier eine Mehrheit über schlechte Erfahrungen, sollte man die Finger weg lassen. Einzelne schlechte Berichte fallen allerdings nicht so ins Gewicht, da es den ein oder andere Nutzer immer gibt, der sich über etwas ärgert. Und sei es nur, das schlechte Design einer Homepage.

Spielermangel

Selbst, wenn sich keine Erfahrungsberichte finden lassen sollte, gibt es ein weiteres Indiz, was die Spreu vom Weizen trennt: die Besucherzahlen. Denn die sind ein gutes Indiz dafür wie sehr ein Angbot ankommt. Hat man selbst zu Stoßzeiten das Gefühl, dass verdammt wenig Spieler da sind, sollte man sich nach einem anderen Angebot umsehen. Denn ein leeres Casino ist immer schlechtes Zeichen.

Keine transparente Informationspolitik

Ein Angebot darf natürlich keine Informationen verschweigen. Schweigt man sich auf der Homepage über die Casino Lizenz aus, ist kein Impressum vorhanden oder fehlen Auszahlunsgquoten, dann sollte man als Nutzer die Finger weg lassen. All diese Informationen müssen für den Nutzer klar erkennbar und leicht zugänglich sein. Hier gilt ganz einfach: Wer nichts zu verbergen hat, der kann schließlich guten Gewissens seine Daten zu diesen Bereichen preisgeben. Ganz einfach.

Und wie bei allem gilt, dass man den gesunden Menschverstand nicht ausschalten sollte. Hat man kein gutes Gefühl bei einem Angebot, dann sollte man es nicht nutzen. Bleibt man aber wachsam und achtet auf ein paar Dinge, minimiert man das Risiko auf ein schwarzes Schaf im Web hereinzufallen.

 

Anzeige
Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.