Wett Apps – Sportwetten via Smartphone

Es ist keine Frage: Auf Smartphones wird unterwegs gezockt, was das Zeug hält. In der Regel natürlich Games wie Pokemon Go, Candy Crush und dergleichen. Meist dient dies im Phasen der Langeweile zu überbrücken. Zum Beispiel im Zug oder an der Bushaltestelle.

Die Deutschen zocken halt gerne mal

Allerdings sind die Deutschen auch ein Volk, dass auch sehr gerne Lotto spielt oder Sportwetten abgibt. Davon zeugen sicher die ein oder andere Schlange vor vielen Lotto-Annahmestellen. Aber auch unterwegs -womit wir wieder beim Thema wären- wetten die Deutschen gerne mal. Und das dann mittels eines Smartphones oder Tablets.

Somit ist es auch kein Wunder, dass im Prinzip jeder Anbieter auf dem deutschen Markt eine mobile Version seiner Webseite oder sogar eine eigene Sportwetten App bereit hält. Eine Übersicht findet sich beispielsweise auf https://www.wettbonus360.com/sportwetten-app. In Regel steht dann hier das gesamt Angebot des Anbieters zur Verfügung. Manchmal ist eine solche App auch einen darüber hinaus gehenden Umfang an Funktionen an.

Manchmal geht es nur via Sideload Verfahren

Wobei man natürlich dazu sagen muss, dass man oftmals die Apps nicht in den offiziellen App Stores findet. Dies liegt daran, dass die allgemeinen Bedingungen der Stores solche Apps nicht zulassen. Oft muss man sie deshalb auf der Anbieter Webseite herunterladen und dann via Sideload Verfahren installieren.

Das Sideload Verfahren ist natürlich für den ein oder andere Nutzer durchaus eine Herausforderungen und birgt auch ein gewisses Sicherheitsrisiko. Weswegen viele der Anbieter zusätzlich oder ausschließlich auf mobile Webseiten setzen, die dann ohne jegliche Installation auskommen.

Die Arten des Zugangs

Generell kann man hier drei Arten des Zugangs zu solchen Wett Angeboten unterscheiden:

  1. Web Apps – diese werden einfach über den mobilen Browser geöffnet. Eigentlich ist es also nur eine mobile Version der Desktop Webseite. Das hat den Vorteil, dass eine Installation nicht notwendig ist und das ganze vollkommen unabhängig vom Endgerät (Android oder iOS) ist. Es läuft überall.
  2. Native Apps – Native Sportwetten Apps bzw native Apps allgemein sind speziell auf das jeweilige Betriebssystem zugeschnitten. Was natürlich den Vorteil haben kann, dass die Performance wesentlich besser ist. Im Gegensatz zu Apple bietet Google im Playstore allerdings keine Sportwetten Apps an. Bei Apple kann man sie einfach aus dem Appstore installieren. Und unter Google muss man, wie schon gesagt, die entsprechenden APK Dateien im Sideload Verfahren installieren.
  3. Wer nicht unterwegs ist, kann natürlich auf die jeweilige Desktop Variante des Anbieters zurückgreifen. Meist ist hier der Informationsgehalt auf dem Bildschirm höher und nicht selten sieht alles ein wenig besser aus.

Natürlich hängt hier vieles auch vom persönlichen Geschmack ab. Viele dürften lieber die Desktop Version aufgrund des größeren Bildschirms und der Nutzbarkeit einer richtigen, physischen Tastatur nutzen. Andere möchten Sportwetten tatsächlich immer und überall abgeben können. Hier bleiben dann die mobile Version und falls angeboten, die App des Anbieters.

Anzeige
Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.