PC langsam? Nutz CCleaner – den Spitzenreiter unter den Tools

Hast du in letzter Zeit immer wieder Probleme mit deinem PC? Startet er nur langsam oder hängt sich regelmäßig auf? Dann solltest du dir ein Säuberungstool installieren und damit den Rechner „entmüllen“. Eine mögliche Lösung hierfür ist der CCleaner. Das Aufräum-, Tuning- und Säuberungsprogramm bietet dir die Möglichkeit, deinen Rechner wieder leistungsfähig zu machen. CCleaner gilt als absoluter Spitzenreiter in diesem Bereich und ist eine vielseitige Lösung. Primär geht es bei dem Programm darum, doppelte, beschädigte oder nicht benötigte Dateien zu finden und anschließend direkt vom Rechner zu verbannen. Zeit also, dass etwas gegen die unerwünschten Daten unternommen wird und der Rechner wieder voll funktionsfähig ist.

CCleaner – Free-Version als kostenlose Einstiegsmöglichkeit

Mit dem CCleaner erhalten Nutzer eine äußerst facettenreiche Lösung, um den Mac oder Windows-Rechner wieder zum Laufen zu bringen. Nicht nur unnötige Dateien lassen sich vom System entfernen, der CCleaner geht sogar noch einen Schritt weiter und setzt die Cookies und Verläufe zurück. Wer sich für den CCleaner entscheidet und seinen Rechner wieder komplett nutzen möchte, kann aus verschiedenen Varianten wählen. Wer nur für seinen Heimrechner eine Version benötigt, kann den kostenlosen CCleaner in der Free-Version nutzen. Damit kann der PC vollkommen unkompliziert gereinigt und auf sein altes Leistungsniveau gehoben werden. Wer keine oder nur wenig Ahnung von Computern hat, sollte jedoch den Haken bei der Installation entfernen. Andernfalls ist die Free-Version mit Adware verbunden und diese schadet dem Rechner hinsichtlich der Leistungsfähigkeit. Für Einsteiger und private Nutzer ist der CCleaner in der Free-Version normalerweise vollkommen ausreichend und sorgt für den gewünschten Effekt.

Die weiteren CCleaner Versionen

Wer sich als fortgeschrittener Nutzer ansieht, der erhält mit dem CCleaner Professional eine optimale Lösung. Das Programm unterscheidet sich im Wesentlichen durch zusätzliche Funktionen von der Free-Version. So können Nutzer den PC in Echtzeit überwachen. Außerdem gibt es einen Premium-Kundendienst, an den sich Nutzer bei Fragen oder Problemen wenden können. Für absolute Profis eignet sich der CCleaner in der Professional-Plus Version. Hierbei ist das Leistungsspektrum nochmal deutlich größer und beschert die Möglichkeit, den PC tiefgehender zu reinigen. So sind in der Professional-Plus Version beispielsweise ein Tool zur Defragmentierung oder ein Tool zur Datenrettung enthalten. Auch eine Hardware-Inventarisierung ist im Umfang des CCleaner enthalten. Bei den genannten Versionen handelt es sich übrigens um Jahreslizenzen. Für Unternehmen gibt es den CCleaner noch als Business Version. Diese eignen sich vorwiegend für Firmen-Netzwerke und ist aus Sicht eines Privatnutzers vollkommen uninteressant. Welche CCleaner Version sich am Ende des Tages eignet, hängt von den eigenen Bedürfnissen und Kenntnissen ab.

Hierfür eignet sich der CCleaner

Der CCleaner säubert den Browser, die Festplatten und kümmert sich auch um die Registry. Als wäre das nicht bereits genug, lässt sich mit dem CCleaner auch der Start des Systems optimieren. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Systemstart einige Minuten in Anspruch genommen hat. Letztendlich ist der CCleaner ein leistungsstarkes Tool, welches viele Extras im Angebot bereithält. Wer also endgültig genug hat von den Problemen des Rechenrs, erhält mit dem CCleaner eine wirkungsvolle Lösung. Die Installation und gesamte Anwendung des Tools sind vollkommen einfach aufgebaut. Selbst wenn du also Anfänger bist, kannst du dich mit dem CCleaner in wenigen Minuten vertraut machen.

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.