Digitalisierung – Deutschland ist höchstens Mittelmaß

Digitalsierung in Deutschland

Ja, unsere Poltik tut immer ganz gerne so, als wären wichtige Weichen in Bezug auf Breitband und Digitalisierung gestellt und man schon längst wichtige Dinge in Angriff genommen hätte. Pustekuchen! Deutschland ist in Sachen Digitalsierung nur Mittelmaß. Mehr nicht.

Das zeigt unten zu findende Statista Grafik deutlich. Die Grafik basiert auf dem Digital Economy and Society Index (DESI) der EU-Kommusion. Dieser Index gibt den Grad der Digitalisierung eines Landes wieder und wird angeführt von Finnland (69,9%), Schweden (69,5%), den Niederlanden (68,9%) und Dänemark (68,8%). Die Schlusslichter bilden Griechenland (38,0%), Rumänien (36,5%) und Bulgarien (36,2%). Durch den Einsatz digitaler Technologien können Unternehmen und Staat effizienter arbeiten und Kosten senken.

E-Government und E-heath – Deutschland ganz weit hinten

Aber warum ist Deutschland allenfalls mittelmäßig? Ganz einfach, der DESI misst auch den Fortschritt der Länder im Berich E-Government und E-Health. Und in diesen beiden Bereichen liegt Deutschland ganz weit hinten auf dem fünftletzten Platz. In den Bereichen Breitbandinternet, Internetnutzung und dem Digitalisierungsgrad der Wirtschaft erzielt Deutschland auch nur mittelmäßige Ergebnisse.

Man könnte fast auf die Idee kommen, dass der “High Tech” Standort Deutschland doch irgendwie technologiefeindlich ist.

Infografik: Deutschland bei Digitalisierung nur Durchschnitt | Statista

Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.