Wenn Google einen nicht kennt

Eine Webseite oder ein Blog lebt von Besuchern bzw auf Neudeutsch von Traffic. Was nichts anderes bedeutet, als dass sich jeder Blogger oder Webseitenbetreiber über jede Menge Besucher freut. Mögen viele Besucher für einen kleinen Blogger nur eine erfreuliche Sache sein, bedeuten Besucher für kommerzielle Seiten Geld. Umgekehrt bedeuten wenig Besucher, dass eine Webseite keine Umsätze generieren kann.

Nur Webseiten auf der ersten Google Seite werden besucht

Ehrfahrungsgemäß kommen die weitaus meisten Besucher über Suchmaschinen. Allen vorran Google. Man kann durchaus behaupten, dass Webseiten, welche bei Google schlecht ranken, auch nicht wirklich besucht werden. Im Grunde ist es sogar noch schlimmer. Viele Studien haben belegt, dass Webseiten, die nicht auf der ersten Google Suchergebnissseite erscheinen (die ersten 10 Suchtreffer) ebenfalls so gut wie keine Besucher erhalten. Ergebnisse jenseits der Top 10 sind für den durschnittlichen Suchmaschninen-Nutzer also völlig irrelevant und werden nicht beachtet.

Für Webseiten Betreiber ist es also von enormer Wichtigkeit mit den für sie relevanten Suchbegriffen in diesen Top 10 zu erscheinen.

Search Engine Optimisation

An dieser Stelle kommt die sogenannte Search Engine Optimisation (SEO) ins Spiel. Hierbei wird versucht, durch verschiedene Massnahmen und Optimierungen genau das Ziel zu erreichen in den Top 10 der Google Ergebnisse mit einer Webseite zu landen. SEO ist ein hochkomplexes Thema. Gerade Google bewertet und ordnet eine Webseite aufgrund von hunderten von Faktoren ein. Hier besteht vor allem für den Laien die Gefahr viel falsch zu machen und genau das Gegenteil zu erreichen.

SEO Agentur mit erfolgsbasierter Abrechnung

Aus diesem Grund gibt es einige Agenturen, die sich auf Google Optimierung spezialisiert haben. Eine davon ist suop.ch aus der Schweiz. Suop.ch ragt deshalb heraus, da sie erfolgsbasiernd abrechnen. Berechnet werden also nur Seiten, die auch tatsächlich in den genannten Top 10 Ergebnissen erscheinen (und das soll ja schliesslich auch das Ziel sein).

Für den Kunden minimiert sich durch diese Abrechnungsmethode in meinen Augen das finanzielle Risiko. Zudem zeigt es, dass suop von den eigenen Leistungen überzeugt ist.

Im Gegensatz hierzu stehen viele andere Agenturen, die durchaus auch erfolglose SEO Massnahmen abrechnen.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Wenn Google einen nicht kennt

  1. Hans says:

    True Story,
    aber irgendwie ist es schade das sich alles nur um die Top10 dreht…
    Und das mit der SEO Agentur find ich gut – nur wenn jeder eine nutzt…
    🙂

    lg

  2. Pingback: Dinge, die das Ranking deiner Webseite nicht beeinflussen » Addis Techblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.