Everywhere – Bridgestone verhilft Dir zu Deinem persönlichen Roadtrip

Mutig sein! Mal vom Weg abkommen! Und auch im Internet? Wer wünscht sich das nicht? Einmal dem schnöden Alltag entkommen und sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip zu begeben? Bridgestone macht dies nun mit einem lustigen, interaktiven Video möglich.

Interaktivität durch Facebook

Wie bei derartigen interaktiven Filmen üblich, nimmt die Webseite Verbindung zum eigenen Facebook Profil auf und nutzt die dort gefundenen Daten für die entsprechenden Interaktionen.

Auf der Startseite der Kampagne kann man nun zwischen verschiedenen Szenarien wählen, welche da wären: Motorad, Tattoo, Camper und Campingplatz. Sehr witzig ist hier z.B. das Szenario Tattoo, welches gerade männlichen Betrachtern wohl ziemlich gefallen dürfte. Das Camperszenario bastelt aus von dir gewählten Facebook-Bildern einen durchaus beeindruckenden Roeadtrip. Unbedingt sehenswert. Ich möchte an dieser Stelle allerdings auch nicht zu viel verraten. Spass macht es auf alle Fälle. Untermalt werden die Szenarien übrigens von einer Bridgestone Coverversion von Johnny Cashs „I’ve been everywhere, man“. Die Songauswahl unterstreicht noch einemal zusätzlich den Roadtrip Charakter der Kampagne und passt einfach zu den gezeigten Bildern.

MotoGP SanMarino und ein Roadtrip durch Europa

Damit sich das ganze nicht nur im Internet abspielt, gibt es obendrein auch noch etwas zu gewinnen. Sehr witzig finde ich hierbei den möglichen Gewinn eines echten Roadtrips durch Europa in einem VW Bully. Das hat im Grunde schon Kultcharakter. Und damit man nicht alleine fahren muss, darf man auch noch jemanden Mitnehmen. Taschengeld gibts auch noch.

Für die Motorrad-Fans gibt es die Möglichkeit VIP Karten für den MotoGP in SanMarino zu gewinnen. Hierzu muss man allerdings sein Können in einem Game unter Beweis stellen.

 


gesponserd von Bridgestone

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.