Playstation 4 – Ende November ist es soweit

Konsolen Fans bekommen langsam feuchte Hände. Die von ihnen lang ersehnte Playstation 4 kommt Ende November (pünktlich zum Weihnachtsgeschäft) auf den deutschen Markt. Etwas früher auf der neuen Konsole zocken dürfen US Amerikaner. Für die wird die Playstation 4 schon ab dem 15.November im Regal stehen. Was diese Konsole letztendlich kann, darüber wird viel spekuliert. Fest steht allerdings eines: Konsole und Zubehör werden nicht billig sein.

Was Playstation 4 und Zubehör kosten werden

Die Playstation 4 wird ab dem 29.10.2013 im Handel erhältlich sein. Und das zu einem Preis von 399€. Hier enthalten ist lediglich die Playstation, ein Mono-Headset, ein Controler und entsprechende Anschlusskabel. Bundels mit Games oder Zubehör dürften entsprechend teurer sein. Ein zusätzlicher Wirless Controler schlägt mit 59 Euro zu Buche und eine Playstation Kamera wird 49 Euro kosten.

Die Frage nach den Games

Eine Gaming Konsole ist natürlich nichts ohne entsprechende Games. Aus diesem Grund werden zum Launchtag der Playstation 4 eine ganze Reihe teilweise hochwertiger Playstation erhältlich sein. Unter anderem in diesem PS4 Spiele Shop lassen sich schon jetzt, relativ gesehen, PS4 Spiele günstig vorbestellen.

Zu den am Launchtag erhältlichen Spielen zählen unter anderem:

  • Assassin’s Creed IV: Black Flag
  • Battlefield 4
  • Call of Duty: Ghosts
  • FIFA 14
  • Injustice: Gods among us
  • Killzone: Shadow Fall
  • Knack

Playstation 4 Spiele sind übrigens weltweit spielbar. Sony verzichtet auf jedwede regionale Einschränkungen. Neben diesen Titeln soll es noch eine Reihe Games geben, die rein digital erhältlich sein sollen.

Leider ist die PS 4 nicht abwärtskompatibel. Das bedeutet, dass ältere Games der Playstation 3 nicht nativ auf der Hardware der neuen Konsole laufen werden. Allerdings plant Sony ältere Software über einen Clouddienst zu streamen und somit PS1, PS2 und PS3 Games auf der Playstation 4 verfügbar zu machen. Wie dies genau gehandhabt werden soll, steht allerdings noch nicht fest bzw ist noch nicht öffentlich bekannt.

Die Playstation 4 unter der Haube

Laut Sony soll die Playstation 4 zehn mal mehr Rechenleistung bieten als der direkte Vorgänger, die PS 3. Was auch nicht weiter verwunderlich ist, sieht man sich einmal die reinen Hardware-Daten an.

Damit diese Leistung zustande kommt werkelt in der PS 4 eine AMD Jaguar APU mit acht x86 Kernen und 18 sogenannten Compute Units für Grafik- und Simulationsberechnungen. Haupt- und Grafikprozessor sind somit fusioniert und befinden sich auf ein und demselben DIE und können auf einen 8GByte großen GDDR5 Arbeitsspeicher zugreifen.

Um den Hauptprozessor weiter zu entlasten verfügt die PS 4 über eine ganze Reihe dedizierter Chips für Aufgaben wie z.B. Hintergrund Up- und Downloads, Installationsaufgaben oder die Aufnahme von Gameplay Videos. Für diese Aufgaben wird der Hauptprozessor somit nicht mehr beansprucht.

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Playstation 4 – Ende November ist es soweit

  1. Mathias says:

    Ich habe noch nicht einmal die Playstation 3, ich habe am letzten Sonntag meine PS2 bei e-Bay eingestellt. Jetzt bin ich am überlegen was als nächstes kommt. Playstation oder XBox.

  2. Werbename+Link entfernt says:

    Ich bin zwar ehrlich gesagt etwas enttäuscht, dass die Playstation 4 nicht die traditionelle Controller-Form beibehalten hat, aber als alt-eingesessener Playstation-Fan der ersten Stunde werde ich mir auch das 4 Modell der Sony-Meisterkonsole gönnen 😉
    Ich bin sher gespannt wie die neuen Features des Controllers sich auf die Spielweise auswirken wird und ob es überhaupt eine sinnvolle Neuerung ist. Ich bin auf jeden Fall schon gespannt und kann es kaum abwarten :))

    *Name und Link des Kommentators wurden augrund des allzu werblichen Charakters entfernt. Kommentar Regeln beachten*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.