Sony SBH50 Bluetooth Headset im Test

Kabelsalat muss in Bezug auf Smartphones und Headsets nicht mehr sein. Dank Bluetooth-Headsets ist Musikhören per Smartphone unheimlich komfortabel. Allerdings sind deartige Stereo Headsets allerdings relativ groß. Schliesslich muss die Empfangselektronik untergebracht werden. Das kann durchaus zu einem etwas globigen Kopfhörer führen.

Sony SBH 50 Bluetooth Headset

Sony SBH 50 Bluetooth Headseit

Einen etwas anderen Weg geht Sony mit dem SBH50 Headset und trennt Empfangselektronik bzw Kontrolleinheit und In-Ear Kopfhörer in zwei Teile auf. Und da die Elektronik nun nicht mehr am Ohr hängen muss, bekommt das Sony SBH50 noch ein paar nette zusätzliche Funktionen spendiert.

Es grenzt etwas an Understatement das Sony SBH50 einfach nur ein Bluetooth-Headset zu nennen. Dank OLED Display kann man das Headset fast schon in eine Kategorie mit einer Pebble Smartwatch setzen. Nur halt mit einem anderem Formfaktor.

Mit dem Sony SBH50, welches mir freundlicherweise von Mobilefun für diesen Test zur Verfügung gestellt wurde, kann man kabellos Musik hören und telefonieren. Dabei sieht man auf dem Display Anruferinfos und kann sich dort sogar SMS anzeigen lassen.

Features und Technik

NFC Technik

Das Sony SBH50 verfügt über NFC Technik (near field communication). Dies vereinfacht das Pairing mit einem Smartphone, welches ebenfalls über NFC verfügt, ungemein. Man hält Headset und Smartphone einfach für einen kurzen Moment zusammen und schon erledigt sich das Pairing von selbst. Das teilweise umständliche Koppeln über die Bluetooth Einstellungen entfällt somit.

Multipoint Audio/Voice

Im Gegensatz zu den meisten anderem Smartphone Headsets kann sich das Sony SBH50 gleichzeitig mit zwei Bluetooth Quellen verbinden. Smartweise schaltet das SBH50 jeweils automatisch auf das passende Gerät. Das mag auf den ersten Blick unnütz erscheinen, aber es gibt durchaus Szenarien, bei denen Multipoint Verbindungen sinnvoll sind:

  • So kommt es durchaus vor, dass man ein privates und ein geschäftliches Smartphone mit sich herumträgt. Nicht jeder möchte dann auch gleich zwei Headsets tragen.
  • Man verbindet das SBH 50 per Bluetooth gleichzeitig mit PC und Smartphone. Kann dann bequem skypen oder Musik hören und verpasst trotzdem keinen Anruf

Eingebautes Radio

Das Sony SBH50 verfügt zusätzlich noch über ein eingebautes Radio. Mit diesem kann man, sagen wir es mal so, Radio hören. Unabhängig davon ob das Headset gerade mit einer Bluetooth Quelle gekoppelt ist.

Sonys Smart Device Apps

Richtig Smart wird das SBH50 durch eine Anzahl Apps, welche von Sony bereit gestellt werden werden. Als Basis dieser dient die App Sony Smart Connect. Dies streamt alle möglichen Infos auf das Display des SBH50, wie z.B. Anruferkennungen oder Musiktitel. Aber auch Kalendererinnungen. Wie ich anfangs schon sagte: Man muss sich das SBH 50 vorstellen, wie eine Smartwatch. Nur in einer anderen Form.

Smart Connect
Preis: Kostenlos

Was ich vom Sony SBH50 halte

Das Sony SBH50 gehört sicherlich in die Ecke der Highend Smartphone Gadgets. Es bringt einige Features mit, die die meisten Headsets nicht bieten. Das kleine OLED Display hält den Nutzer immer auf dem Laufenden was gerade passiert und was der Nutzer gerade macht. Viele andere Headsets machen eben dies nicht. Der Sound könnte etwas mehr Bass vertragen. Hier merkt man leider recht deutlich, dass das SBH 50 auch auf Sprachverständlichkeit abgestimmt ist. Darum ist der Sound eher mittenbetont und klar. Die Soundqualität lässt sich allerdings deutlich steigern, wenn die In-Ears korrekt im Ohr sitzen. Netterweise spendiert Sony Ohrstöpsel in drei verschiedenen Größen. Somit ist der korrekte und vor allem auch bequeme Sitz kein Problem.

Das Sony SBH 50 ist akutell für 66,49€ bei Mobilefun im Shop erhältlich.

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Sony SBH50 Bluetooth Headset im Test

  1. sven says:

    das ist für alle ganz toll die es ohne Strom nutzen können. Für die jenigen also für mich in dem Fall ist das Ding Müll da es sich laden lässt sagt zumindest die Anzeige. Ich kann es auch wenn es geladen wird einschalten, aber sobald ich es von der Stromquelle nehme ist es vorbei. Es will nicht angehen. Ich habe alles getan was geht. Firmware neu, 10 Stunden geladen im aus Zustand im an Zustand nichts geht. Aber das Ding wird geladen. Haha. Wo ???

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.