Die NSA sagt: Windows 10 biete hohe Sicherheit

Das ist wohl so etwas wie ein Ritterschlag. Die NSA bescheinigt dem Betriebssystem Windows 10 von Microsoft eine hohe Sicherheit. Windows 10 darf somit im Hochsicherheitsbereich verwendet werden.

Windows 10 für geheimen Einsatz geeignet

Windows 10 ist durch den US-Geheimdienst NSA (National Security Agency) auf die sogenannte “Commercial Solutions for Classified Programs”- Liste gesetzt worden. Auf dieser Liste landen kommerziele Produkte , welche für den Geheimdiensteinsatz geeignet sind. Ebenfalls auf der Liste gelandet sind Microsofts Surface Geräte. Windows 10-Geräte anderer Hersteller finden sich allerdings bislang nicht auf der CSfC-Liste.

Um auf dieser Liste zu landen, müssen Produkte bestimmte Kriterien erfüllen und gleichzeitig auch zeitnah Updates zum Schließen von Sicherheitslücken bereit stellen. Hersteller können sich mit ihren Produkten entsprechend um die Aufnahme auf die Liste bei der NSA bewerben. Was Microsoft wohl erfolgreich getan hat. Allerdings stehen derzeit auch nicht alle aktuellen Surface Geräte auf der Liste. So sind das Surface Pro 3 und 4, sowie das Surface Book enthalten. Das Surface Studio fehlt.

US-Regierungsstellen, wie zum Beispiel das Militär, dürfen Produkte der CSfC-Liste auch in Hochsicherheitsbereichen verwenden.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.