Hosting Provider Chilly Domains unter der Lupe

Eine Webseite aufzusetzen – ganz gleich ob geschäftlich oder “just for fun” privat – setzt eine Sache zwingend voraus: Sie muss für andere zugänglich und auffindbar irgendwo gespeichert werden. Oder um es präziser auszudrücken: Man braucht eine Domain und einen Webspace bzw Hosting Provider.

Natürlich gibt es im Web eine ganze Reihe Anbieter und Dienste, bei welchen man eine kostenlose Homepage erhält. Und bei manchen Anbietern erhält man gegen Aufpreis hier sogar eine Domain. Aber in der Regel ist man hier auf den anbietereigenen Homepagebaukasten festgelegt, welcher nicht nur als Option dient. Das kann komfortabel sein, da man sich keine großen Gedanken über die Technik machen muss, schränkt alledings die eigenen Möglichkeiten auch etwas ein. Und wer sich diese Möglichkeiten offen halten möcht, sollte auf einen Hosting Provider wie zum Beispiel Chilly Domains zurückgreifen.

Homepage komplett oder Hosting Pur

Bei Chilly Domains erhält der Kunde im Prinzip Webspace, Domain und die Möglichkeit einen Homepagebaukasten zu nutzen. Auf die Nutzung des Baukastens lässt sich natürlich auch verzichten. Was mit der Kund mit dem Webspace machen kann hängt natürlich auch vom gewählten Paket ab. Dabei bietet Chilly Domains zum einen Homepage Komplettpakte inklusive Domain an und zum anderen auch sogenannte Hosting Pur Pakete, welche man ohne Domain (also nur das reine Hosting) erhält.

Die Pakete, sowohl die Hosting Pur als auch die Homepage komplett Pakete, unterscheiden sich hauptsächlich in der Größe des verfügbaren Speicherplatzes, der Anzahl der möglichen Emailadressen und der Anzahl der im Paket enthalten Datenbanken. Und hier gilft es aufzupassen. Denn in den jeweils kleinsten Paketen (die Bronze Pakete) sind keine Datenbanken enthalten. Diese Informationen ist wichtig, wenn man zum Beispiel ein Content Management System wie zum Beispiel WordPress aufsetzen möchte. Denn fast alle Content Management Systeme setzen zwingend mindestens eine SQL Datenbank voraus. Wer dies also plant, sollte sich bei Chilly Domains mindestens für ein Silber oder gar Gold Paket entscheiden. Zumal in diesen Paketen eine ganze Reihe CMS gleich “mitgeliefert” und dementsprechend zur Auswahl stehen.

Wahl der Toplevel Domain

Bei den Homepage Komplett Paketen ist neben dem Webspace noch eine Domain im Preis inbegriffen. Der Unterschied zwischen dem Bronze, Silber und Gold Paket liegt in Bezug auf die Domain darin, dass man aus einem unterschiedlich großen Pool Toplevel-Domains wählen kann. Im Bronze Paket sind dies ungefähr 50 Toplevel Domains (darunter auch .de, .com, .at) und im Gold Paket stehen 300 TLDs, also deutlich mehr, zur Auswahl.

Preislich günstig

Eine Domain lässt sich allerdings auch unabhängig vom Paket registerieren. Allerdings ist diese dann nicht im Paketpreis inbegriffen.  Die Jahresgebühr fällt hier durchaus, je nach gewählter Toplevel  Domain, durchaus unterschiedlich aus. Die Jahregebühr kann dabei bei ein paar wenigen Euro liegen, aber durchaus auch dreistellig werden.

Die Preis bei Chilly Domains halte ich für sehr moderat bis günstig. Der preisliche Unterschied zwischen den einzelnen Paketen ist erstaunlich gering. So kostet das Homepage Komplett Paket Bronze monatlich 3,99€, wobei das Gold Paket mit 7,99 nur wenige Euro teurer ist und dabei deutlich mehr bietet. Trotzdem gilt, wie bei allen Hosting Providern, dass man sehr genau hinsehen sollte, was in den jeweiligen Paketen enthalten ist und was nicht.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.