Kann man im Web noch richtige Schnäppchen machen?

Gespart wird gern. Jeder macht gern mal ein Schnäppchen. Oft ist es so, dass man sich weniger über ein gekauftes Produkt, als darüber ein Schnäppchen gemacht zu haben freut. Beliebt im Web sind Gutscheine. Diese werden von unterschiedlichen Onlineshops herausgegeben. In der Regel handelt es sich hierbei um spezielle Codes, die beim Bestellvorgang eingegeben werden und einen entsprechenden Rabatt ermöglichen. Je nach Shop und Gutschein kann dieser Rabatt unterschiedlich hoch ausfallen. Lohnen tut es sich aber auf alle Fälle.

Gutscheine finden

Doch wie kommt man an die Gutscheine heran? Mund zu Mund Propaganda ist in Zeiten des Internets und der sozialen Medien sich nicht mehr das Mittel der Wahl. Eher schon Facebook Post zu Facebook Post Propaganda. Wenn man Glück hat, bekommt man auf diese Art und Weise mit, dass irgendein Shop gerade eine Gutschein-Aktion fährt. Wie gesagt: Mit Glück.

Etwas mehr Erfolg bei der Gutschein-Suche bieten hier schon Portale, die sich auf Gutscheine spezialisiert haben und entsprechende Übersichten heraus geben. Eines dieser Portale ist Gutscheinfranz, welcher sich auf Gutscheine für österreichische Onlineshops spezialiesiert hat. Was an sich ungewöhnlich ist, denn sucht man im deutschsprachigen Web nach Gutscheinen erhält man meist nur deutsche Ergebnisse. Einen A1 Gutscheincode bei Gutscheinfranz für Österreich zu finden, ist also kein Problem.

Bekannte Onlineshops in der Übersicht

Die Shops die bei Gutscheinfranz in der Übersicht erscheinen sind meist große und bekannte Shops, wie z.B. Neckermann, Babywaltz, Quelle oder auch Beate Uhse. Allerdings handelt es sich hier jeweils um die österreichischen Pendants. Ob die Gutscheincodes auch in den deutschen Shops funktionieren wage ich zu bezweifeln, aber man kann es ja mal versuchen.

Der Ablauf ist bei Gutscheinfranz auch denkbar einfach! Man sucht sich in der Übersicht einen Shop aus, in welchem man einkaufen möchte, und klickt lediglich auf einen entsprechenden Button. Zugleich wird man zu dem gewählten Shop weitergeleitet und bekommt dort den entsprechenden Gutscheincode angezeigt oder man landet direkt auf einer speziellen Angebotsseite. Aus dieser Sicht gesehen, ist das schnäppchen-orientierte Shoppen denkbar einfach.

Die Auswahl an Shops mit Rabatten ist groß und man kann wirklich gute Schnäppchen machen, wenn man es darauf anlegt. Allerdings ist das Target Country von Gutscheinfranz eindeutig Österreich. Schön wäre, wenn das Angebot auf den gesamten deutschsprachigen Raum ausgedehnt und so die Zielgruppe deutlich erweitert werden würde.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Kann man im Web noch richtige Schnäppchen machen?

  1. Mansira says:

    Interessant sind vor allem auch redaktionell aufbereitete Schnäppchen wie z.b. bei http://www.dealdoktor.de/, wo konkrete Ideen für Produkte, die damit im Preisvergleich besonders günstig sind, hervorgehoben werden.

  2. Timo says:

    Natürlich kann man noch Schnäppchen machen. Wobei die Frage ist, was überhaupt Schnäppchen sind. Es herrscht ja eine regelrechte Preisschlacht, wo sich alle Anbieter versuchen, immer wieder mit neuen Dumping-Angeboten zu unterbieten.

    Der Schnäppchen-Fall ist also irgendwie zum Normalfall geworden oder anders ausgedrückt: wenn es nix billiger gibt, kauft ja fast niemand mehr 😉

  3. Max says:

    Timo hat vollkommen recht. Es gibt fast keinen Onlineshop mehr, der nicht regelmäßig Gutscheincodes veröffentlicht und ich weiß aus meinem Bekanntenkreis das nahezu ALLE immer erstmal nach einem Gutschein schauen.
    Gut natürlich für uns Schnäppchenblogs und Gutscheinblogs, aber ganz ehrlich: Man darf gar nicht mehr ohne Gutschein einkaufen. Sonst zahlt man definitiv zuviel Geld.
    Gruß, Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.