Google Maps App mit verbesserter Explore Funktion

Das neuste Update der Google Maps App bringt eine interessante Neuigkeit. Wobei Neuigkeit wohl übertrieben ist. Denn die in der App nun in dieser Form eingeführte Explore Funktion ist durch die Google Maps Desktop Version bereits bekannt. Dennoch ist sie in der App in meinen Augen deutlich besser aufgehoben. Das denkt wohl auch Google und gewährt nun jederzeit Zugriff hierauf, da der Button hierfür prominent platziert wurde.

Mit der Explore Funktion von Google Maps lässt sich ein für den Nutzer unbekannter Ort sehr schnell kennenlernen. Wichtige Hotspots, wie Sehenswürdigkeiten, Cafes oder Restaurants, lassen sich direkt auf der Karte einblenden und somit auch finden. Aufgerufen wird die Funktion mittels eines Buttons, der nun jederzeit in rechten unteren Ecke der Kartenansicht angezeigt wird.

Google Maps versucht mitzudenken

Nutzt man den Button wird eine Liste der beliebtesten Orte (Sehenswürdigkeiten, Restaurants, Shops und Co) bezogen auf den aktuellen Kartenausschnitt angezeigt.  Die Sortierreihenfolge ergibt sich hier aus verschiedenen Nutzerbewertungen. Allerdings macht es ja keinen Sinn zu einem Restaurant gelotst zu werden, welches zum aktuellen Zeitpunkt geschlossen ist. Auch das Wetter wird für die Anzeige der Hotspots einbezogen. Bei Regen in einen Park geschickt zu werden, ist sicherlich nicht sinnvoll. Eine weitere smarte Filterung ist dann allerdings wieder typisch für Google.  Google Maps versucht aufgrund der Location History zu bestimmen, was den Nutzer wirklich interessiert. Mit anderen Worten: Wer nie in ein Restaurant geht, der wird im Laufe der Zeit auch keine Restaurants mehr angezeigt bekommen.

Anzeige
Tagged , , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Google Maps App mit verbesserter Explore Funktion

  1. Ein sehr schöner Artikel, mit vielen wichtigen und wahren Punkten.Würde mich sehr über einen neuen Artikel freuen.
    Lieben Gruß:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.