HP Officejet Pro X – Schneller als ein Laserdrucker

Tintenstrahldrucker gelten allgemein als vergleichsweise langsame Printer für Wenigdrucker. Das mag mit ein Grund dafür sein, dass im professionellen Büroumfeld eher Laserdrucker zu finden sind. Noch dazu nehmen die meisten an, dass der Ausdruck eines Tintenstrahldruckers im Vergleich zu dem eines Laserdruckers, deutlich teurer ist. Den Gegenbeweis, dass Tintenstrahler eben nicht langsam und teuer sein müssen, tritt HP mit seiner Officejet Pro X Serie an.HP Officejet ProX Addis Techblog2

Mit Pagewide Technik überholt die Tinte den Laserdruck

Die Rechnung ist einfach: Drucker der HP Pro X Serie erreichen im Vergleich zu Laserdruckern die doppelte Geschwindigkeit und das bei der Hälfte der Druckkosten. Ich würde das als wirtschaftliches Drucken bezeichnen.

Auch die Zeitschrift CT’ sieht das nach einem Drucker Test (getestet wurde der Officejet Pro X576dw)  so und kommt zu einem eindeutigen Fazit:

“HPs Tintengerät Officejet Pro X576dw druckt oft schneller und immer kostengünstiger als jeder der Laserkonkurrenten im Test und setzt auch bei der leichten Bedienung Maßstäbe.”

Diese hohe Geschwindkeit erreichen Pro X Drucker durch HPs Pagewide Technologie. Gewöhnlich ist es bei Tintenstrahlern so, dass der Druckkopf sich über dem Papier zeilenweise hin und her bewegt. So trägt er meist auch noch jede Farbe einzeln auf. Ist eine Zeile fertig, wird das Papier durch die Druckermechanik ein Stück weiter geschoben. Das kostet natürlich Zeit und verlangsamt den Druck entsprechend.

Bei HPs Pagewide Technologie hingegen, bleibt der Druckkopf fixiert und druckt alle Farben gleichzeitig. Lediglich das zu bedruckende Papier wird bewegt. Auf die Art schaffen die HP OfficeJet Pro X Drucker bis zu 70/Seiten pro Minute. Und das sowohl im Schwarz/Weiß- als auch im Farbdruck. Dank besonders schnell trocknender Tinte, verschmieren die Drucke der Pro X Serie auch nicht. Dies sorgt für Dokumentenechtheit und einen Ausdruck, der dem eines Laserdruckers in nichts nachsteht.

Einfache Integrierbarkeit

Natürlich ist es für einen professionell eingesetzten Drucker nicht nur wichtig, dass er schnell und kostengünstig druckt. Auch die einfache Administrierbarkeit darf nicht ausser Acht gelassen werden. Nichts ist schlimmer, als ein Drucker der sich “weigert” zu drucken. HP Officejet Pro X Drucker schließt man einfach an, woraufhin die Software dem Drucker automatisch das richtige Profil zuweist. Ebenso ist das mobile Drucken aus der Cloud oder über das Web kein Problem.

Schneller, kostengünstiger und sauberer Druck! Genau das ist das was man im profesionellen Bereich von einem Drucker erwartet! HP räumt mit der Officejet Pro X Serie mehr als eindeutig mit einigen Vorurteilen auf, die man in Unternehmen gegenüber Tintenstrahlern hat, und beweist das Tintenstrahldrucker den Laser überholt haben.

Dokumentenechte Drucke in Höchstgeschwindigkeit! Kosteneffiziens und einfache Integrierbarkeit! Standortunabhängiges Drucken! Was ist eurer Meinung nach wichtig? Was muss ein Drucker leisten können?


Gesponserter Artikel

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to HP Officejet Pro X – Schneller als ein Laserdrucker

  1. Chris says:

    Ich habe hier noch einen alten HP4050n stehen, der bereits jenseits der 100.000 Blatt Marke ist. Der Toner hält bis jetzt über 30.000 Seiten und ich denke, man könnte den Kasten sogar draußen im Schnee liegen lassen. Hat mich damals gebraucht knapp 35 Euro inkl. Versand und Toner gekostet.

    Die heutigen Geräte sind leider alle empfindlicher geworden und der Wartungsaufwand in Verbindung mit regelmäßigen Wutausbrüchen, sollte einem zu Denken geben.

  2. Pingback: Druckkosten sparen leicht gemacht « Addis Techblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.