Der Rollei Selfie Stick – Wenn der Arm zu kurz ist

Selfies sind in. Keine Frage! Selbst sonst so seriös auftretende Politiker zücken hin und wieder ihr Smartphone und schießen ein Selfie. Also ein Bild von sich selbst. Auch der ein oder andere Privat-Mensch schießt hin und wieder gern ein Selfie. Und je außergewöhnlicher die Situation, desto besser natürlich. Die Front Kamera eines Smartphones dient hier oft als Selfie Kamera. Ursprünglich waren diese Kameras eher für Videophonie gedacht und dementsprechend von der Auflösung im niedrigen Bereich angesiedelt. Aktuelle Smartphones kommen, ganz dem Selfie Trend geschuldet, mittlerweile aber durchaus mit höher auflösenden Frontkameras daher. So besitzt das Wiko Wax zum Beispiel eine 5 Megapixel Front-Kamera.

Der Nachteil der “ich-halte-mein-Smartphone-in-der-Hand”-Methode ist natürlich, dass der eigene Arm immer im Bild ist. Und überhaupt ist die Perspektive immer auf die Reichweite und den Radius des eigenen Armes beschränkt. Für mehr Flexibilität und Komfort beim Selfie schießen möchte nun Rollei mit dem Selfie Stick sorgen. Ein Handstativ speziell für die “Selfie Fotografie” mit dem Smartphone.

Selfie Stick (Quelle: Rollei)

Selfie Stick (Quelle: Rollei)

Auslöser per Bluetooth

Beim Rollei Selfie Stick handelt es sich um Teleskop Stativ, welches der Selfie Fotograf in der Hand hält. Es lässt sich auf 945mm ausziehen und besitzt einen Auslöser im Handgriff. Damit das ganze mit der Foto App funktioniert, verbindet sich der Selfie Stick per Bluetooth mit dem Smartphone. Genutzt werden können Smartphones mit IOS 5.0 und höher bzw mit Android 2.3.6 und höher.

Damit das Smartphone am Selfie Stick befestigt werden kann, liegt diesem ein Universal Halter bei. Dieser nimmt Smartphones bis zu einer breite von 85mm auf. Der Universal Halter selbst wird dann auf eine 1/4 Zoll Gewindeschraube geschraubt, welche auf einem Kugelgelenk sitzt. Diese Schraube nimmt auch normale Kameras auf, die über ein entsprechendes Gewinde verfügen und maximal 500g wiegen.

Für Selfie Fans ist der Selfie Stick sicher ein hochinteressantes Gadget. Zumal er sich wahrscheinlich auch gut transportieren lässt. Schliesslich wiegt er nur knapp 185 Gramm und ist somit kaum schwerer als ein Smartphone. Zudem verfügt er über Karabiner Haken und Handschlaufe. Also ein richtiges Unterwegs-Gadget.

Ich selbst bin zwar kein Selfie Fan. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass unabhängig von der Bezeichnung des Selfie Sticks, dieser sicherlich auch in anderen Foto-Situationen einsetzbar ist. Wie wäre es zum Beispiel mit Fotos vom nächsten Konzertbesuch? Einfach das Smartphone an den Stick und dann nach oben halten. So bekommt man sicherlich gute Bilder aus der Menschenmenge heraus und über die Köpfe der anderen Zuschauer hinweg.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

10 Responses to Der Rollei Selfie Stick – Wenn der Arm zu kurz ist

  1. maki says:

    Ich habe erst gestern bei mir im Blog was von denen vorgestellt 🙂

    Die haben auch eine Sonnenbrillen Kamera, ala James Bond, wobei sie doch sehr auffällig ist.

    Rollei Cam 100 Sonnenbrille

    Bei SElfies, muss ich doch gestehen, dass ich noch nie wirklich eins gepostet habe :/
    die sind auch gar nicht so leicht, schnell ist ein doofer blick drinnen und das Foto ist misst. Und bei mir waren auf allen versuchen doofe blicke 😀

    dank jahrelangem Basketball spielen sind meine Arme dafür jedoch in der Länge optimal 🙂

  2. Maik says:

    Ich habe mir vor einigen Wochen auch eine Selfie-Stange zugelegt… Es war zwar nicht der Selfie-Stick von Rollei, sondern ein günstigeres Model, aber ich bin dennoch gaz zufrieden. Bei meinem (wohl ein chinesisches Model oder so) scheint die Verarbeitung nur nicht ganz so pralle zu sein :/

  3. Jana says:

    Verbringe gerade den 3. Oktober mit Internetsuchen nach “Selfie Stick”, weil meine Tochter unbedingt so etwas braucht! Bis vor wenigen Minuten wusste ich noch nicht einmal, dass es so etwas überhaupt gibt. Aber der Erfindungsreichtum des Menschen überrascht halt immer wieder.

    Der Rollei Stick ist leider recht teuer. Ich habe noch als Empfehlung für andere Modelle diese Seite gefunden: http://www.selfiestickcenter.de/

    Die Vorstellung, dass bald alle ihr Smartphone an so einer Stange bei Konzerten oder sonstigen Veranstaltungen in die Höhe halten, ist der reine Horror. Schon jetzt sieht man vor lauter leuchtenden Screens schon fast nix mehr…

  4. simione Schweiuger says:

    Mittlerweile gibt es ja sogar schon Selfie Sticks für unter Wasser, hab ich hier zufälig gefunden: Selfie Stick Underwater

    Mit dem man auch von unter Wasser aus Selfies machen kann beim Tauchen oder Schwimmen.

  5. Joerg says:

    Hey Andreas,

    deine Idee mit den Konzertbesuch ist super. Ich glaube aber nicht das du die Selfie Stange mit hinein nehmen kannst. Aber vielleicht klappt es auf kleineren Konzerten wo die Security nicht so streng ist.

    Grüße

  6. Lucy says:

    Ich mache Selfies echt total gerne, ich weiß überhaupt nicht was alle immer dagegen einzuwenden haben. Wir sollten akzeptieren, dass sich die Zeiten geändert haben. Früher hat man immer nur langweilige Fotos gemacht, aber jetzt kommen auch mal offenere Bilder dabei raus, ist doch voll ok.

    @Joerg ich habe hier http://selfiestick-boss.de/ gelesen, dass man die Stangen oft nicht mehr mitnehmen darf weil man sich damit ja auch hauen könnte, echt nervig dass man wegen so ein paar idioten keine fotos mehr machen darf….

  7. Stefan says:

    Hi Andreas,

    ich denke ebenfalls, dass es extrem schwierig werden kann, solch eine Stange mit auf ein Konzert zu bekommen. Etwas übervorsichtig, aber wer weiß was manche damit anstellen.

    Aber die Nutzungsmöglichkeiten für Selfie Sticks sind eigentlich wirklich sehr umfangreich. Hier gibt es ein paar Ideen wie man die Stäbe nicht nur für Selfies verwenden kann. Auf Instagram sieht man auch vermehrt die beschriebenen Follow-me shots, die ich irgendwie cool finde.

  8. Alex says:

    Ich bin beim suchen nach einer geeigneten Seite auf eine Website gestoßen, welche auch Selfie Stangen von Rollei getestet und bewertet hat. Ein Blick lohnt sich. Bin mit meinem Modell sehr zufrieden.

  9. Sarah says:

    Habe den Selfiestick auch getestet und für gut befunden.

    Wobei ich an dieser Stelle erwähnen muss, dass sich die meisten Selfiesticks gegenseitig nicht viel nehmen.

    Gibt wenige Produkte, die wirklich schlecht sind.

  10. Martin says:

    Ich hatte auch diesen Stick aber mittlerweile gibt es ja schon 1000 verschiedene Arten von Selfie Sticks, welche sich in der Qualität jedoch nichts nachstehen. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.