Die teuerste Flüssigkeit der Welt? Druckertinte

HP Officejet Pro x551dw

Kaum zu glauben. Aber fast jeder hat sie daheim herum stehen. Im Büro kommt man gar nicht ohne sie aus. Die angebliche teuerste Flüssigkeit der Welt: Die Druckertinte. Und natürlich steht sie nicht einfach nur rum, sondern findet sich in einer ganzen Reihe Tintenstrahldrucker. Doch was macht die Druckertinte überhaupt so teuer?

Jeder druckt! Ganz gleich ob er einen einfachen Tintenspritzer oder das Luxusgerät mit Scanner, Fax und Co nutzt. Doch mit dem Verkauf von Druckern verdienen sich die Hersteller schon lange keine “goldene Nase” mehr. Denn der Drucker, sofern man kein hochprofessionelles Gerät benötigt, ist gerade im privaten Bereich unheimlich günstig in der Anschaffung. Zudem ist die Auswahl an verschiedenen Druckern im Handel ziemlich groß. Der Kunde hat also die Wahl. Für die einzelnen Hersteller bedeutet dies weniger Gewinn. Diesen fahren die Druckerhersteller allerdings auf anderen Wegen ein. Nämlich durch den Verkauf von Zubehör. Und das ist nun mal in erster Linie die Druckertinte. Und jeder weiß, dass ein Satz Tintenpatronen, sofern man nicht auf Günstigtinte zurückgreift, durchaus teurer sein kann, als der Drucker in der Anschaffung gekostet hat.

Das Gerücht mit der teuren Tinte

Natürlich handelt es sich bei der Aussage, dass Druckertinte die teuerste Flüssigkeit der Welt sei, nur um ein Gerücht. Allerdings ein immer wieder gern wiedergegebenes und auch gern in den Medien verbreitetes Gerücht. Dennoch war es vor zwei Jahren so, dass original Druckertinte deutlich teurer als Öl war. So kostete damals eine Gallone (ca. 3,8 Liter) Öl 2,70 USD. Wohingegen die gleiche Menge Druckertinte sage und schreibe 2700 USD kostete.

Nun ist es allerdings so, dass man als normaler Verbraucher Tinte nicht gleich literweise kauft. In den meisten Drucker-Patronen befinden sich nämlich lediglich 5-20 ml Tinte. Trotzdem klingt der Gallonen Preis für Druckertinte trotzdem beachtlich. Zur teuersten Flüssigkeit der Welt wird sie hierdurch allerdings nicht. Deutlich wird dies, wenn man sich die Preise anderer Flüssigkeiten ansieht:

So kostet eine Gallone Insulin schon deutlich mehr. Nämlich ca 9400 USD. Richtig teuer wird es bei Tiergiften, die in der Forschung wichtig sind. So kostet eine Gallone Gift der Königskobra stolze 150000 USD und Skorpiongift kommt auf enorme 38.000.000 US-Dollar. Preise bei denen Druckertinte nicht mithalten kann und die das Gerücht, diese sei die teuerste Flüssigkeit der Welt, eindrucksvoll widerlegen.

Nicht die teuerste, aber die geheimste Flüssigkeit

Was allerdings stimmt ist, dass die Rezepte für original Druckertinte ein gut behütetes Geheimnis sind. Kaum ein Geheimnis ist besser gehütet als der  genaue Inhalt einer Druckerpatrone. Die groben Bestandteile sind allerdings durchaus bekannt. So besteht Druckertinte in erster Linie aus Wasser (50-90%), Farbstoffen oder Pigmenten und einer Reihe Chemikalien. So soll Glycerin das Eintrocknen verhindern und Tenside wirken einem Verklumpen entgegen. Die Produktion der Tinte sei laut den Herstellern allerdings ein komplexer und sehr präziser Vorgang, der sich kaum zu Hause erledigen lassen würde. Und genau das macht Tinte nicht zu der, aber auf alle Fälle zu einer der teuersten Flüssigkeiten der Welt.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Die teuerste Flüssigkeit der Welt? Druckertinte

  1. Wahnsinn das die das Geheimnis so hüten aber verstehen kann man es auch ansonsten würde ja jeder einfach nachbauen.

  2. Kenneth says:

    Sehe ich auch so, wenn der Preis für Druckertinte nicht fallen soll muss man sich vor Nachahmern schützen. Da ist verständlich das keiner sein Rezept zugänglich machen möchte, Druckertinte ist nunmal ein großes Geschäft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.