Weihnachts-Tipp: Das Samsung Galaxy S5

Samsung Galaxy S5  Quelle: Samsung

Samsung Galaxy S5
Quelle: Samsung

In knapp einem Monat ist Weihnachten. Unausweichlich! Während Supermärkte schon seit vielen Wochen Lebkuchen und Schokoladennikoläuse verkaufen, machen sich die meisten jetzt erst Gedanken, was sie ihren Liebsten zu Weihnachten schenken. Zu den Weihnachtsgeschenk-Rennern gehört, neben selbstgestrickten Socken, natürlich auch Elektronik in jeglicher Form. Hierzu zählen natürlich auch Smartphones. Und da Addis Techblog kein DIY Blog ist, geht es hier auch nicht um Socken, sondern heute mal um das Samsung Galaxy S5.

Das Samsung Galaxy S5 dürfte für viele ein Begriff sein. Und für einige dürfte allein der Name Samsung ein Kaufargument darstellen. Trotzdem lohnt es sich durchaus mal einen genaueren Blick auf Samsungs aktuelles Smartphone Flaggschiff zu nehmen. Die Hersteller UVP liegt bei 699€. Aktuell ist das Samsung Galaxy S5 bei redcoon zum Beispiel allerdings schon für 469€ zu bekommen.

16 Megapixel Kamera mit schnellem Autofokus

Samsung selbst sagt, das Galaxy S5 vereine alle Funktionen, die Verbrauchern wichtig seien. Nun gehöre ich auch zu der Gruppe der Verbraucher. Und mir als Verbraucher kommt natürlich sofort die Smartphone Kamera in den Sinn, wenn ich an wichtige Funktionen denke. Schließlich fotografiere ich recht viel mit meinem Smartphone und lege auch großen Wert auf qualitativ gute Fotos. Und viele Smartphone Nutzer dürften das ganz genauso sehen.

Und in der Tat, im Samsung Galaxy S5 ist eine wirklich “schicke” Kamera verbaut. Diese macht, dank 16 Mega-Pixel-Sensor, richtig gute Bilder. Und mit einem Autofokus, welcher innerhalb von 0,3 Sekunden reagiert, auch noch richtig schnell. Und gerade bei Schnappschüssen kommt es manchmal auf jede Millisekunde an. Aber auch jenseits der Schnappschuss Fotografie hat das Galaxy S5 eine Funktion zu bieten, welche den Unterschied zwischen guten und sehr guten Fotos ausmachen kann: Der selektive Fokus. Hiermit lässt sich, ganz wie es ein Profi machen würde, auf einen bestimmten Bildbereich fokussieren, während der Hintergrund unscharf bleibt. Das lässt Fotos deutlich eindrucksvoller wirken.

Ach ja, Videos kann man natürlich auch aufzeichnen. Und zwar in der 4K Auflösung von 3840 x 2.160 Pixeln. Mit anderen Worten: gestochen scharf!

Bereit für den Fitness Trend

Ganz klarer Trend. Smartwatches, Fitnessarmbänder und auch Smartphones unterstützen vermehrt den Nutzer dabei fit zu bleiben. Auch das Samsung Galaxy S5 bietet hier einige Funktionen im Bereich Fitness. Die integrierte S Health 3.0 App können Sport- und Fitness Fans genau auf ihr bevorzugtes Training zuschneiden. Und auch bei längeren und intensiveren Outdoor Touren kann das Galaxy S5 mithalten. Denn dank IP67-Zertifizierung ist es staubgeschützt und bei 1 Meter Tiefe bis zu 30 Minuten wasserdicht.

Und da eine solche Tour auch durchaus mal etwas länger dauern kann, verfügt das Smartphone über entsprechende Energiesparfunktionen. So schaltet der Ultra-Energiesparmodus das Display des S5 in einen stromsparenden Graustufen-Modus. Zudem werden dann nur noch die Anwendungen mit Energie versorgt, welche unbedingt notwendig sind. Im Fitness Bereich spielt das Galaxy S5 seine Vorteile natürlich besonders in Zusammenarbeit mit den Smartwatches Samsung Gear 2, Gear 2 Neo und dem Fitnessarmband Gear Fit aus.

Fingerabdruck Scanner

Das Samsung Galaxy S5 verfügt über einen integrierten Fingerabdruck Scanner. Mit dieser biometrischen Sicherheitsfunktion lässt sich der Zugriff auf das Smartphone sichern. Denn nur mit dem richtigen Fingerabdruck (was im Regelfall der des Besitzers sein sollte) lässt sich das Display entsperren. Zudem lassen sich einzelne Dateiordner so schützen und unterwegs sicher Transaktionen via Paypal durchführen.

Das Samsung Galaxy S5 technische Highlights im Überblick

Konnektivität

  • LTE Cat4, Download bis 150 MBit/s | Upload bis 50 MBit/s
  • Wi-Fi MIMO
  • Download-Booster (gleichzeitige Nutzung von Wi-Fi MIMO und LTE-Netz)

Leistung

  • Prozessor: 2,5 GHz Quad-Core
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Interner Speicher: 16 GB
  • Speichererweiterung: microSDTM (bis zu 64 GB kompatibel)

Kamera

  • Auflösung: 16 Megapixel, 5.312 x 2.988 Pixel
  • Auflösung Frontkamera: 2 Megapixel,1.920 x 1.080 Pixel
  • Auflösung Videokamera: UHD,3.840 x 2.160 Pixel

Android Lollipop im Anmarsch

Besitzer eines Samsung Galaxy S5 dürften sich freuen. Zwar wird das Gerät aktuell noch mit Android 4.4.2 ausgeliefert. Dennoch dürfte es zu den wenigen Smartphones gehören, die nicht sonderlich lange auf das Update zu Android Lollipop warten müssen. Laut Samsung dürfte es wahrscheinlich so sein, dass das Update noch im Dezember stattfindet. Somit könnte es durchaus sein, dass das S5 als eines der noch seltenen Lollipop Geräte unter dem Weihnachtsbaum sein dürfte.

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

3 Responses to Weihnachts-Tipp: Das Samsung Galaxy S5

  1. Karl says:

    Danke für den Artikel. Ich selber besitze zurzeit das Samsung Galagxy S4, bin aber nicht so wirklich zufrieden damit. Musste leider feststellen, dass es leider nicht wirklich das Verspricht was die Spezifikationen versprochen haben. Viel am ruckeln und vorallem enorm schwacher Akku.
    Vielleicht wird es mit dem S5 durch Lollipop ein wenig besser…

  2. Akim says:

    Ein lesenswerter Artikel. Ich finde Weihnachten gehört zu den schönsten Feiertagen überhaupt. In meiner Familie ist es Mode geworden, neben den Elektronik und Smartphones, dass man kleine Geschenke selbst bastelt und ­anderen Freude bereitet. Gerade Samsung ­Galaxy ­S5 steht auf der Wunschliste meines Sohns, nach dem ich den Artikel gelesen habe, jetzt verstehe ich meinen Sohn, warum er nur noch über dieses Smartphone redet.

  3. Pingback: Das hassen und lieben wir an Weihnachten « Addis Techblog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.