Unitymedia erhöht Preise für Internetkunden

50 Gigabyte verbrauche der durchschnittliche Unitymediakunde pro Monat. Aus diesem Grund erhöhe Unitymedia die Preise für alle Internet-Bestandskunden deren Mindestvertragslaufzeit ausläuft. Die Preiserhöhung käme ab dem 1. Februar 2015 zum tragen.

Zumindest berichtet dies die Rheinische Post unter Berufung auf einen Kundenbrief und auf Informationen aus dem Unternehmen. Demnach betrage die Preiserhöhung 2,90€ pro Monat. Offiziell angekündigt wurde dies seitens Unitymedia allerdings bislang noch nicht.

Aus dem Unternehmen  erfuhr die Rheinische Post, dass von dieser Preiserhöhung mehr als die Hälfte der 2,8 Millionen Kunden betroffen seien. Alle deren Mindestvertragslaufzeit auslaufen würde. Unitymedia begründe dies damit, dass Kunden durchschnittlich 50% mehr Datenverbrauch monatlich hätten, als noch ein Jahr zuvor. Dies mache eine Preisanpassung notwendig.

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.