iPhone X – so unterschiedlich fallen weltweit die Preise aus

10 Jahre ist es nun her, dass Apple das iPhone auf den Markt brachte! Und ja, sie lösten damit ganz offensichtlich einen wahren Smartphone Boom aus. Aus diesem Anlass kommt nun das iPhone x heraus.

Ein echtes Killerfeature besitzt es zwar nicht, das neue iPhone. Mal abgesehen von einer funktionierenden Gesichtserkennung und einer Animojie Funktion, mit der man die eigenen Gesichtszüge auf diverse Emojis übertragen kann. Das mag witzig sein, ist aber auch nichts wirklich neues. Wie gesagt, ein echtes Killerfeature fehlt in meinen Augen.

Was allerdings wirklich beendruckend ist, ist der Preis für des neue iPhone. Der ist nämlich beeindruckend hoch und überschreitet nun die 1000 Dollar Marke.

Allerdings, was auch interessant ist, dürften die Preise für das ab 3. November erhältliche Premium Smartphone je nach Land unterschiedlich ausfallen. Am tiefsten in die Tasche greifen dürften die Ungarn. Auch Schweden und Dänen müssen über 300 US Dollar mehr ausgeben, als in den USA bezahlt werden muss. Am günstigesten dürfte das iPhone X in Japan, der Schweiz und den Arabischen Emiraten erhältlich sein. In Deutschland liegt der Preis im unteren Mittelfeld.

Die folgende Infografik von kaufda.de zeigt eine interessante Gegenüberstellung der Preise für das iPhone x weltweit:

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.
Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.