Neuer Trend: Durchsichtiger Fernseher?

Gibt es einen Stillstand im Bereich der Technik? Kaum vorzustellen. Denn die neue Fernsehgeneration macht deutlich, dass in diesem Segment noch lange nicht alles erreicht ist und ein Stillstand daher undenkbar ist.

Wohnen wird neu definiert

Bis jetzt haben sich OLED Fernseher vor allen Dingen über ihre sehr schlanken Bildschirme und die hochauflösende Bildqualität definiert. Doch hier kann durchaus noch eine Schippe draufgelegt werden. Denn die nächsten Fernseher bieten nicht nur eine Bildqualität in 4K, sondern sie sind transparent und im ausgeschalteten Zustand unsichtbar. Das klingt nach Science Fiction, ist inzwischen aber Realität und kann beim Fernseher online bestellen als Auswahlkriterium berücksichtigt werden.

Einer der Anbieter für OLED Fernseher mit transparenter Fläche ist Panasonic. Der Anbieter zeigte auf der Internationalen Funkausstellung inzwischen die dritte Generation dieser Fernseher mit einer Größe von 55 Zoll. Ist der Fernseher ausgeschaltet, sieht er auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche Glasscheibe aus. Wird der Fernseher jedoch eingeschaltet, erwacht diese Glasscheibe zum Leben und liefert super scharfe Bilder. Und das in einer Qualität, die im Vorfeld noch nicht bekannt war.

Wie sich das auf die Wohnsituation auswirkt, kann vielschichtig betrachtet werden. Auf der einen Seite trägt diese transparente Scheibe dazu bei, dass hinter dem Fernseher dekorative Elemente platziert werden können, die bei einem Ausschalten des Fernsehers sichtbar werden und zur Gemütlichkeit im Raum beitragen. Wer dies mag und den Fernseher nicht zwingend als zentrales Objekt im Raum sieht, wird davon profitieren können.

Zudem steht im Zimmer keine große schwarze Wand mehr, die meist recht unästhetisch aussieht und andere Dekoelemente nicht zur Geltung kommen lässt. Letztendlich ist dieser glasklare Fernseher aber in erster Linie eine Spielerei, die für technisch versierte mit Sicherheit interessant sein mag. Für die breite Käuferschaft wird sie aber wahrscheinlich kein Thema sein.

Der dezente Hingucker

Möglich wird dieser gläserne Fernseher mit OLED Display nur deshalb, weil die organischen Leuchtdioden, die verwendet werden, von sich aus Leuchten können. Im Unterschied zur LCD Technik erzeugen sie eigenes Licht und benötigen keine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung. Jeder Bildpunkt kann individuell strahlen, eigene Farben erzeugen und auch ausgeschaltet werden.

Der dafür benötigte kohlenstoffhaltige Film der Dioden wird im Panel der Glasscheibe vorzufinden sein. Dabei wird bei diesem Fernseher mit zwei OLED Schichten gearbeitet. Eine schwarze Schicht sorgt dafür, dass der Verbraucher im eingeschalteten Zustand nicht durch die Scheibe schauen kann. Der schwarze Hintergrund wird gebildet. Die zweite Schicht erzeugt dann das eigentliche Bild.

Ob dieser Fernseher der nächste Schritt in der Evolution ist oder ob er eine kleine Spielerei bleibt, die irgendwann wieder in der Versenkung verschwindet, muss die Zeit zeigen. Fakt ist, dass aktuell diese Fernseher sehr teuer sind, nur in wenigen Ausführungen angeboten werden und sicherlich noch weiter entwickelt werden müssen. Fakt ist aber auch, dass es immer genügend technisch interessierte Menschen gibt, die auf diesen Zug aufspringen und den Umsatz ankurbeln. Wie sich der Fernseher energetisch präsentiert, ob er mit den aktuell heiß diskutierten Klimathemen in Einklang zu bringen ist und vieles mehr muss die Zukunft zeigen. Auf jeden Fall bietet er ausreichend Diskussions- und Redebedarf und wird sicherlich noch eine Weile ein Thema bleiben.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.