Aufklärung über Windows 8

Windows 8 ist seit Freitag raus. Und schon geht das Verwirrspiel los. Denn es gibt ja nicht nur ein Windows 8. Nein, Microsoft wirft sein neues Betriebssystem wieder in einer ganzen Reihe unterschiedlicher Versionen auf den Markt. Hier gilt es zu wissen, welche Version für wen geeignet ist, was sie kann und vor allem auf welcher Hardware sie läuft.

Welche Hardware braucht Windows 8

Das Schöne ist, dass Windows 8 auf Rechnern läuft, auf denen auch schon Windows 7 flüssig lief. Das heisst, dass das neue Betriebssystem gar keine so hohen Anforderungen an die Hardware stellt. Eine kleine Einschränkung gibt es allerdings an die

Windows 8 Startscreen

Windows 8 Startscreen (Quelle: Microsoft)

Bildschirmauflösung. Diese sollte mindestens 1366 x 768 Pixel betragen. Alles was darunter ist, ist nicht mehr zu empfehlen. Das Andocken zweier Apps aneinander geht dann nämlich nicht mehr. Ich denke, dass viele Notebooks hier einfach den Kürzeren ziehen werden.

Welche Frage mich allerdings beschäftigt ist: Als Windows 7 heraus kam, hiess es auch schon, dass es auf allen Rechnern einwandfrei läuft, auf denen auch Windows XP lief. Das war ja im Grunde auch so. Aber wenn Windows 8 auf Windows 7 Rechnern läuft und Windows 7 auf XP Rechnern, dann müsste doch theoretisch Windows 8 auch auf Windows XP Rechnern laufen. Ich denke, dass ich der Frage bei Gelegenheit mal nachgehen werde oder ich schau mal in meinem Lieblings PC Forum nach.

Hardwareanforderungen im Detail

  • Prozessor 1 Ghz
  • CPU-Funktionen: PAE, NX und SSE2
  • Arbeitsspeicher 1GB (32-Bit) 2GB (64-Bit)
  • DirectX-9-kompatible Grafikkarte
  • Festplatte: 16 bis 20 GB

Wie gesagt, irgendwie ist Windows 8 ja schon ziemlich genügsam!

Die einzelnen Windows 8 Versionen

Selbst Endanwender haben die Qual der Wahl. Sage und schreibe fünf unterschiedliche Versionen bietet Microsoft dem Endanwender zur Auswahl.

  • Windows 8
  • Windows 8 Pro
  • Windows RT
  • Windows 8 N
  • Windows 8 Pro N

Hier mal kurz die wichtigsten Unterschiede der einzelnen Versionen:

Windows 8 Pro

Das ist eigentlich die Version für Firmen. Windows 8 Pro lässt sich in Microsoft Domänen einbinden und bietet darüber hinaus auch so nette Features wie Bitlocker und Fernwartung.

Windows 8 N Versionen

Die Versionen mit dem N besitzen keine Medien Funktionalität. Was aber eigentlich auch nicht schlimm ist, denn im Zweifel kann man diese Funktionalität mittels dem Media Feature Pack kostenlos nachinstallieren.

Windows 8 RT Versionen

RT Versionen laufen nur auf Plattformen mit ARM-Prozessor. Das sind dann in erster Linie Tablet PC. Umgekehrt laufen alle nicht RT Versionen nur auf einem Intel-kompatiblen Prozessor. Mit den RT Versionen lassen sich auch nur Programme aus dem Windows installieren. Von CD, DVD oder einem USB Stick ist das nicht möglich.

Anzeige
Tagged . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Aufklärung über Windows 8

  1. Danke für die Aufklärung um die verschiedenen Windows 8 Versionen! Die Mindestanforderungen gelten für alle drei Versionen?

  2. Christian says:

    Also ich denke ich werde auch auf Windows 8 verzichten. Die neue Oberfläche ist ganz schön anstrengend finde ich. Konnte es bei einem Freund ausprobieren der auch sagt dass er wieder Windows installiert. Auch wenn Windows 8 eher auf Tablets ausgelegt ist bleibt die Statistik, dass blos jedes zweite Windows ein gutes Windows ist, in meinen Augen unangetastet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.