Warum es Blogger immer schwerer haben!?

Ich bin gerade auf einen sehr interessanten Blog Artikel gestossen! Die Autorin beschreibt darin sehr eindrucksvoll, warum es Bloggern manchmal einfach keinen Spass mehr macht zu bloggen. Natürlich sind die Gründe, die sie anführt erst mal auf sie selbst bezogen. Aber ich bin mir sicher, dass viele Blogger ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Neben einer allgemeinen Motivationskrise beschreibt die Autorin, wie viel Arbeit gerade die Kommentarfunktion macht! In Blogs dient diese Funktion eigentlich der Kommunikation. Aber immer mehr geht es nur darum, diese für SEO Zwecke auszunutzen. Vom Spam ganz zu schweigen. Diese Erfahrung habe ich auch gemacht. Ich habe Anti Spam Bee installieren müssen, um eine Spam Welle unter Kontrolle bringen zu können! Netterweise zeigt das Plugin eine Statistik an, wieviele Spamversuche es so pro Tag hier im Blog gibt, die das Plugin aussortiert! Kein Witz! Das sind manchmal weit über 1000 Spam Kommentare pro Tag.

Dann gibt es noch die andere Sorte Kommentatoren, die zwar kein Spam-Bot sind, aber nur mal kurz einen SEO Kommentar los werden wollen. Sinn dahinter ist dann nicht etwas zu einer Diskussion beizutragen, sonderen lediglich etwas Link Juice abzugreifen. (Link Juice gibts hier im Blog nur für ordenliche Kommentare)

Die tolle Funktion der Trackbacks wird übrigens kaum genutzt! Eine Funktion die eigentlich im besonderen Masse dazu beitragen sollte, die Blogosphäre aufzubauen und zu erhalten. Aber wie die Autorin im besagten Artikel ebenfalls schreibt: Viele Blogger kochen lieber ihr eigenes Süppchen!

Mir hat der Artikel, trotz der depremierten Grundstimmung, gefallen. Wer ihne selbst lesen möchte: Hier ist er!

Und alle Pro-Blogger, die keine Lust mehr auf Bloggen haben und nach nem Job suchen, hier lässt sich vielleicht was finden: http://wiesbaden.jobtonic.de/

Anzeige
Tagged . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

4 Responses to Warum es Blogger immer schwerer haben!?

  1. Sylvi says:

    Hallo Andreas,

    ich freue mich total, dass Dir der Beitrag so gut gefallen hat, auch wenn er Dir etwas deprimierend vorkam. 🙂
    Aber auch wenn ich die regelmäßige Schreiberei vorerst eingestellt habe, habe ich es mir nicht nehmen lassen, wenigstens zu berichten, warum das so ist. Also steckt wohl doch noch ein wenig Blogger-Blut in mir. 😉

    Schön, dass Du die Trackback-Funktion ansprichst. Ich habe es auch schon erlebt, dass meine Verlinkung zu einem Blog nicht freigeschaltet wurde. Einen Fehler schließe ich jetzt mal aus, weil ich den Artikel mehrfach akutalisiert hatte.
    Und wie Du siehst – erscheint Deiner nun nicht nur unter den Kommentaren sonder auch in der Sidebar. Ich finde einfach, dass das ein nettes Dankeschön an Blogger ist, die sich die Mühe machen auf einen eigenen Beitrag zu verlinken.

    Lieben Gruß
    Sylvi

  2. Mary Ann says:

    Hallo Leute,
    ja, da ist schon was dran. Aber wie war das noch mal mit dem Licht und dem Schatten. Solange es aus SEO Sicht Sinn macht wird sich an der jetzigen Situation auch nicht viel ändern. Anders herum wird ja auch von Blogger so viel Mist geschrieben, nicht auszuhalten …

    LG Mary Ann

  3. Andre P. says:

    Moin! Ja das kann ich so bestätigen, manchmal ist es wirklich lästig mit den Comments. Ich habe meine Seiten ein wenig mehr abgesichert und teste gerade ein paar WP PlugIns zum Spam killen. Akismet ist auch nicht so recht das gelbe vom Ei, finde ich.
    Aber auf er anderen Seite hat man an den Anfangszeiten von Social Media mal prophezeit, das Blogs sterben und heute kann man da immerhin seine Leser abholen, auch als Anfänger. Denn Spam gab es irgendwie auch schon immer (viel).
    Nach den letzten G-Updates wird sich das Spamaufkommen sicher ein wenig verringern. Viele denken gerade in eine andere Richtung was backlinks angeht!

  4. Gegen Linkspam gibt es doch sinnvolle Attribute wie rel=nofollow,external?

    Die andere Frage ist doch, wieso wir überhaupt im Internet schreiben, wenn nicht, um Feedback von anderen zu erhalten. Ich betreibe aus diesem Grund mehrere Internetforen und natürlich ist Spam auch dort ein Problem. Aber andererseits sind es gerade die Kommentare unserer Mitglieder, die mich zur Arbeit anspornen.

    Beste Grüße
    Lennart Sauter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.