Datenautobahn – Deutschland fährt Landstraße

Politker und Provider werden nicht müde vom HighTech Standort Deutschland zu reden. Immerhin sind viele Politiker schon lange zu der Einsicht gekommen, dass die Verfügbarkeit eines schnellen Internetzugangs von entscheidender wirtschaftlicher Bedeutung ist. Allerdings tut sich der Hightechstandort und Wirtschaftsschwergewicht Deutschland doch etwas schwer damit. Im internationalen Vergleich nutzt Deutschland doch eher die Datenlandstraße anstatt die Datenautobahn.

top-10-laender-mit-dem-schnellsten-internetzugangMehr Statistiken finden Sie bei Statista

Deutschland gehört nicht zur Weltspitze

Das wirft kein gutes Bild auf Deutschland. Wie man sieht liegen wir lediglich auf Platz 20 im internationalen Vergleich der Länder mit dem schnellsten Internetzugang. Also weit abgeschlage mit einer Geschwindigkeit von durchschnittlich 6,9 Mbit/s. Im Gegensatz zum ersten Platz Südkorea, wo man mit durchschnittlich 14,2 Mbit/s doppelt so schnell im Internet unterwegs ist. Auch bei unseren Nachbarn Schweiz und den Niederlanden ist man schneller unterwegs.

Schuld an diesem Ergebnis ist der sehr schleppende Ausbau der Breitbandnetze in Deutschland. Das Ziel der aktuellen Bundesregierung  75% der Bundesbürger mit 50 Mbit/s zu versorgen, und das bis 2014, wird wohl nicht zu erreichen sein.

In absehbarer Zeit wird Deutschland also in Bezug auf den Begriff Datenautobahn nicht zur Weltspitze gehören.

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

2 Responses to Datenautobahn – Deutschland fährt Landstraße

  1. Markus says:

    Es soll doch jetzt auch zwei Klassen Internet geben…
    Ich weiß ja nich wo das alles hinführt aber ich finds echt schrecklich das wir als Wirtschaftsmacht nicht unser Internet ausgebaut bekommen! Aber das ist ja auch “Neuland”…

    Grüße Markus

  2. Florian says:

    Mich würden die Positionierungen zwischen 10 und 20 interessieren bzw. wie wir im Vergleich mit ähnlicheren Ländern wie zum Beispiel Frankreich, Spanien oder UK stehen.

    Denn in den meisten Staaten, die vor uns liegen (mit Ausnahme der USA) konzentriert sich ein Großteil der Bevölkerung auf einige wenige große Städte (in denen in Deutschland ebenfalls schnelles Internet zur Verfügung steht) oder aber die Ländern haben einfach eine viel kleinere Fläche abzudecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.