Drucker – Teure Verpackung für Druckerpatronen

Kennt ihr die teuerste Flüssigkeit der Welt? Nein, ein besonders teueres Parfum ist es nicht! Ebensowenig ist es ein besonders hochwertiger Wein (abgesehen von Liebhaberpreisen). Nein, die teuerste Flüssigkeit der Welt ist Druckertinte. Ein Liter Druckertinte kostet sage und schreibe 1500€.

Der Patronen Preisschock

Ich denke, dass jeder das Problem kennt. Man erwirbt günstig einen Drucker bei seinem Lieblings-Elektronikdiscounter, druckt ein paar mal damit und dann ist die Patrone leer. Der Schock kommt dann, wenn man nun neue Patronen kaufen möchte und merkt, dass diese teurer sind als der Drucker selbst. Das gilt vor allem dann, wenn man auf original Druckerpatronen zurückgreifen möchte. In dem Moment habe ich mir schon oft die Frage gestellt, ob ich mir nicht lieber einfach einen neuen Drucker kaufen sollte. Denn irgendwie lässt sich der Eindruck nicht verwehren, dass du so ein Discount-Drucker lediglich eine besonders aufwendige Verpackung für die enthaltenen Patronen ist.

Alternative Laserdrucker

Mittlerweile mehr als erschwinglich und auch im Heimbereich eine echte Alternative für den Tintenspritzer sind Laserdrucker. Mit diesen lässt sich der Preis pro gedruckter Seite deutlich nach unten drücken. Einen Schwarz/Weiß Laserdrucker erhält man heute schon für unter 50€. Brauchbare Farblaser-Drucker bekommt man unter 200 Euro. Kauft man bei spezialisierten Discountern kommt man sogar noch günstiger weg. Restposten Drucker bei Tonerdumping sind sogar schon für knapp 30 Euro erhältlich. Allerdings dann ohne Toner und Kartuschen. Zwar sind Toner in der Anschaffung deutlich teurer als eine Tintenpatrone, allerdings kommt man hiermit auch sehr viel weiter. Wie gesagt, dass was zählt ist der Preis pro gedruckter Seite. Und da sind Laserdrucker unschlagbar.

Papierloses Büro? Noch lange nicht

Man könnte meinen, dass in den hochdigitalen Zeiten mit PC, Smartphone, Tablett und Co mittlerweile auf gedrucktes Papier verzichtet werden könnte. Doch weit gefehlt. Ohne Drucker geht es scheinbar nicht. In einer Firma dürfen zwei Dinge nicht ausfallen. Zum einen ist dies der Emailserver und zum anderen die Drucker/der Druckserver. Wer schon einmal erlebt hat, welch Panik und Stress in diesen Fällen plötzlich ausbricht, weiß von was ich rede.

Anzeige
Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

One Response to Drucker – Teure Verpackung für Druckerpatronen

  1. Sonja says:

    Die aufwendig gestaltete Verpackung ist wirklich nur die Ummamntelung der teuren Patronen.
    Ich habe auch schon zum Laserdrucker gewechselt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.