Schon lange kein Zweitcomputer mehr

Vor einigen Jahren war es noch so, dass Laptops bzw Notebooks in erster Linie als Zweitcomputer dienten. Allenfalls wer unterwegs auf die Unterstützung eines Computers angewiesen war, legte sich einen Laptop zu. Daten, welche angefallen sind, wurden daheim dann mit dem großen Desktop PC synchronisiert. Diese Synchronisierung war allerdings weniger komfortabel, als es heute der Fall ist.

Vom Zweitcomputer zum Multitalent

Mittlerweile ist es allerdings so, dass ein Notebook durchaus ein vollwertiger Ersatz für einen Desktop-PC ist.  Viele Nutzer verzichten  auf einen PC und geben dem Notebook den alleinigen Vortritt. Warum sollte man auch den kompletten Schreibtisch mit Tastatur, Maus und Monitor belagern und unter dem Schreibtisch eine große (meist graue) Kiste stellen? Schliesslich zeigt sich ein Notebook hier wesentlich komfortabler. Es braucht weniger Platz. Es ist nicht auf einen Schreibtisch angewiesen und notfalls kann man es naturgemäß auch mitnehmen. Und schliesslich ist bei hochwertigen Notebooks kaum noch ein Leistungsunterschied zum klassischen Desktop-PC bemerkbar. Selbst aufwändige PC Games lassen sich heutzutage auf einigen Laptops problemlos spielen.

Ohnehin geht der Trend immer stärker zu mobilen Lösungen. Schliesslich leben wir in einer vernetzten Welt. Man will oder muss ständig “auf Empfang” sein. Blogger, wie ich, wollen jederzeit und von überall her Texte veröffentlichen, Facebook Fans wollen sehen was ihre Freunde machen und beruflich muss schnell und jederzeit auf Emails reagiert werden können. Das es so ist, zeigen die allgemeinen Notebook und Tablet Verkaufszahlen.

Tablet und Notebook in Kombination

Aber nicht immer will man ein Notebook dabei haben. Manchmal reicht auch einfach ein Tablet. Und umgekehrt möchte man manchmal nicht auf den Komfort eines Notebooks verzichten. Warum also nicht Notebook und Tablet einfach kombinieren. Ein gutes Beispiel ist hier das auf Windows 8 laufende Vaio Tap 11 von Sony. Dieses kombiniert die Vorteile eines Tablets, was Größe und Gewicht angeht, mit den Vorzügen eines Notebook. Denn in die magnetische Abdeckung dieses Gerätes ist eine drahtlose Tastatur und ein Touchpad integriert.

 

So nutzen Sie die VAIO Inspiration Suite - Infographic
Freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Sony

Neben dem Tap 11 bietet Sony natürlich auch eine Reihe klassischer Notebooks, in unterschiedlichen Preisklassen. Allesamt in einem Sony typischen hochwertigen Design. Teilweise sind diese sogar mit einem speziellen Display ausgestattet, welches Dank Antireflex Schicht und größerem Blickwinkel besonders Mulitmedia- und Film Fans gefallen dürfte. Was auch wieder für meine Anfangs erwähnte These spricht: Mit einem Notebook ist mittlerweile alles möglich.

gesponserter Artikel

Anzeige
Tagged , , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

6 Responses to Schon lange kein Zweitcomputer mehr

  1. Sabrina says:

    Da hast du schon recht. In meinem Umfeld fällt mir jetzt spontan wirklich niemand ein, der zu Hause einen normalen PC nutzt und keinen Laptop. Seitdem ich mein Tablet habe, benutze ich auch meinen Laptop kaum noch. Eig nur nur, wenn ich was für die Uni machen muss, aber für die täglichen Spielereien wie Facebook, Youtube, Twitter usw benutzte ich eig nur noch mein Tablet oder eben das Smartphone.
    Liebe Grüße und Frohes Neues 🙂

  2. Mathias says:

    Zum verreisen ist ein Tablet eigentlich zu groß. Würde da eher ein Iphone mit Internet vorziehen. Und der Laptop liegt dann im Koffer.

  3. Sonja says:

    Ich bevorzuge für unterwegs auch eher das IPad.
    Passt überall rein und ist leicht.
    Der Laptop im Urlaub oder für unterwegs ist mir zu groß und zu unpraktisch

  4. Daniela says:

    Ich persönlich nutze meinen Laptop nur noch um Dokumente zu erstellen. Für das tägliche surfen, Videos Schauen, Filme schauen benutze ich nur mein iPad und mein iPhone. Ich glaub wenn ich es recht im Sinn habe, wurde mein Laptop das letzte mal vor 3 Moanten berührt 🙂 Ich denke es liegt vor allem an der Schnelligkeit und Zuverlässigkeit der Geräte. Zudem kann ich mit dem Tablet noch viel mehr machen.

  5. Markus says:

    Läuft dass denn mit dem richtigen Windows 8? Microsoft hatte mit dem ersten Surface ja nur die abgespeckte Version dabei, mit ARM Prozessor und da liefen dann eben nicht die normalen Windows Programme, sondern nur die neuen Windows 8 Apps?

  6. Jens Karibu says:

    Meine Familie nutzt den Computer daheim auch kaum noch. Dank den smartphones brauch man das ja eigentlich auch nichtmehr wirklich. Und es liest sich besser, wenn man abends vor dem Fernseher in das Tablet schaut 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.