Machen Kinder Smartphone-süchtig?

Die Überschrift mag sich auf den ersten Blick komisch lesen. Sollte es nicht eher heissen “Machen Smartphones Kinder süchtig?” Zumindest ist dies das Horrorszenario vieler Eltern und Pädogogen. Die folgende Grafik scheint aber zu belegen, dass genau diejenigen überdurchschnittlich von Smartphone-Sucht betroffen sind, die gern mal besorgt auf das Nutzungsverhalten von Kindern schauen: Mütter und Erzieher!

Die Grafik zeigt die hochgerechnete Zahl der Smartphone-Süchtigen weltweit sowie Personengruppen, die überdurchschnittlich stark als Smartphone-Süchtige auffallen
Infografik: Smartphone-Süchtige erziehen häufig Kinder | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Die von Flurry Analytics durchgeführte Studie zeigt, dass 2014 weltweit ungefähr 176 Millionen Menschen als “Smartphone-süchtig” gelten müssen. Im Jahr zuvor lag die Zahl noch bei 79 Mio. Als Smartphone-süchtig gilt eine Person, die pro Tag mehr als 60x eine App auf dem Smartphone startet.

Und an dieser Stelle wird es interessant. Mehrheitlich gehören zu der Gruppe der Süchtigen Frauen. Und das obwohl die meisten Smartphone Nutzer Männer sind. Das verstärkt diese Tendenz auch noch.

Die Experten verglichen zudem Gruppen, die unter Süchtigen und Normalnutzern auftauchen. Auffällig hierbei ist, dass die Gruppe der Mütter 10x stärker innerhalb der Süchtigen vertreten ist, als unter den Normalnutzern. Männliche Autobegeisterte sind 9x stärker. Der Anteil der Erzieher ist bei beiden Geschlechtern deutlich stärker unter den Smartphone-Süchtigen vertreten.

Es stellt sich also in der Tat die Frage: machen Kinder etwa wirklich Smartphone-süchtig?

Anzeige
Tagged , . Bookmark the permalink.

About Andreas Rabe

IT Spezialist, Blogger und Hesse. > Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem. Wenn bereits der Ansatz falsch ist, so führt strenge Logik unweigerlich zum falschen Ergebnis. Nur Unlogik gibt Dir jetzt noch die Chance, wenigstens zufällig richtig zu liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.